0214 x gripsnow

 

Jedes Jahr aufs Neue kommt der Winter und mit ihm auch der eine oder andere Trainingstag auf Schnee, ein Winterenduro, Skijöring oder ein UP-Hill Race… Die Marke X-Grip ist ja schon seit einiger Zeit mit ihren Produkten im Endurosport sehr bekannt, erfolgreich und beliebt. Enduro-Austria hatte von X-Grip die Möglichkeit bekommen einen brandneuen Winterreifen zu testen.

Die Zutaten für unseren Test:

1. Der neue X-Grip DirtDigger Snow
2. Daniel Stocker, der Schneekönig der Enduropisten und UP-Hill Rennen der letzten 20 Jahre
3. 2 Stk. KTM 300 Tpi
4. Testfahrer Willi Stocker (E.A.R.T.)
5. Ein Testgelände das alle geforderten Situationen und Testkriterien erfüllt.

Bei unserem Test werden wir im Schulnoten-System bewerten. Also „1“ für Sehr gut und „5“ für durchgefallen. In den Reifen wird ein weiches Extrem Mousse montiert und als Vorderrad fahren wir zu unserer Sicherheit und für mehr Spaß einen Spike-Reifen.

Montage: Die Montage geht sehr einfach von der Hand da die sehr weiche Gummimischung in Kombination mit der weichen Karkasse mit sehr wenig Aufwand und Kraft auf die Felge aufzubringen ist. Note 1.

Test: Zuerst ging es auf die tief verschneite und teils eisige Forststraße wo wir dann bis an die Grenzen der Physik testeten. Das eine oder andere Mal auch ein wenig über diese Grenzen ;-)

 

0214 x grip2 

Kommen wir zum Noten-Ergebnis auf der Forststraße:

Seitenhalt : 2
Beschleunigung : 1
Bremsverhalten: 1
Verschleiß: 1

Eis:

Seitenhalt: 3
Beschleunigung 2
Bremsverhalten: 1
Verschleiß: 1

Weiter geht’s auf eine, sagen wir mal so: Piste, die eigentlich für eine andere Sportart gedacht, aber perfekt für unseren Test ist. Im unteren Teil etwas flacher, in der Mitte steil, gemischt mit hartem Schnee und Eisplatten und am Ende noch eine schöne Eisplatte mit ordentlich Steigung und Seitenneigung bis zum Ziel.

Schon bei der Beschleunigung vom Stand weg merkt man sofort, mit dem X-Grip hat man einen enormen Grip. Insbesondere am letzten Teil unseres "Testhanges" haben wir den Unterschied zu einem anderen, ebenfalls an diesem Tag getesteten und in der Szene gern gekauften Snow-Reifen, bemerkt. Denn wer hier auf dem Eis keinen Grip mehr hat der kommt nicht bis ganz nach oben.

 

0214 x grip5

 

Noten-Ergebnis Piste:

Seitenhalt: 3
Beschleunigung auf festem Schnee: 1
Beschleunigung auf Eis: 2
Bremsverhalten: 1
Verschleiß: 2

Die Benotung des "Seitenhalts" kann im Winter natürlich nur bis zu einem bestimmten Grad positiv ausfallen und muss relativiert werden. Es wurde dennoch versucht eine objektive Beurteilung abzugeben. Wie schon vorab erwähnt ging es mit 2 Stk. KTM 300 Tpi zum Test und es ist wirklich eine Freude diese Bikes so mühelos über die Forststraßen und die Pisten zu bewegen. Man fühlt sich mit dem neuen X-Grip DirtDigger Snow auf Eis und Schnee wirklich sicher.

Egal ob bei der Beschleunigung oder im Anbremsen, der X-Grip DirtDigger Snow ist jedenfalls eine neue Waffe in Sachen Winterreifen. Wir sind uns ziemlich sicher dass man nur mit solchen Reifen bei den künftigen Rennen ganz nach oben aufs Treppchen fahren kann...

 

0214 x grip4 

Für den Test zur Verfügung gestellt von X-Grip. www.x-grip.at 

Erfahrungsbericht von Daniel Stocker und Willi Stocker
Bilder: Daniel Stocker

 


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50