Der 25-jährige Enduro-Fahrer aus dem weststeirischen Söding konnte 2013 hervorragende Resultate im Offroad-Motorsport erreichen. Nach einer perfekten Saisonvorbereitung in
Griechenland und in Italien fuhr der gelernte Motorrad-Mechaniker bei hochkarätigen Rennserien viele Spitzenplätze ein. Auch in den Endwertungen 2013 konnte der Kawasaki-Fahrer absolute Top-Ränge belegen!

1211 neisser

„Ich begann meine Saison bereits im Februar und wollte sehr früh mit den Vorbereitungen beginnen", erzählt Patrick Neisser, der sich in Griechenland bei einem Trainingscamp mit Jens Scheffler und Bob Pudor vorbereitete. Im italienischen Bibione konnte der für das Kawasaki Team Damianik startende Top-Fahrer das alljährliche Strandrennen gewinnen: „Ich konnte mir den Klassensieg holen und dadurch auch eine Portion Motivation für die Saison 2013", blickt Neisser zurück.

Vize-Europameister im Cross Country – Tolles Gesamtpodium in der ACC, Enduro ÖM, Enduro Trophy und Enduro Masters!

Richtig gut war auch der Saisonauftakt zur österreichischen Enduro Staatsmeisterschaft: „Ich konnte beim ersten Rennen in Wimpassing meinen ersten Sieg feiern", so Patrick Neisser, der aber heuer in der ÖM nicht immer das Glück auf seiner Seite hatte: „In Kroatien und Ungarn lief es nicht nach Wunsch, nach einem technischen Problem musste ich aufgeben", berichtet der 25-Jährige.

1211 neisser2

In der Enduro ÖM war Patrick Neisser heuer jener Fahrer mit den meisten Siegen, nicht weniger als 4 Mal feierte der Steirer das oberste Podium (Wimpassing, Red Bull Ring, St. Georgen und Schrems). Trotz der Ausfälle ging sich in der Gesamtwertung noch der
hervorragende 3. Endrang aus. Mächtig viel Staub aufgewirbelt hatte Neisser heuer auch in der Austrian Cross Country Championship Serie. Einzig im bayrischen Reisersberg sah Patrick Neisser nicht die Zielflagge: „Reisersberg war nicht mein Tag, dafür gab es viele andere Sonnenstunden in der ACC, am schönsten war natürlich der 2. Rang beim großen Europacup Finale in Launsdorf", zieht der „Green-Pilot" Bilanz. In den Rennen lieferte sich Patrick Neisser hochkarätige Fights mit großen Fahrern, wie Staufer, Hirschmugl, Fally & Co.

Das Enduro-Jahr 2013 kann sich in jedem Fall sehen lassen: Vize-Europameister im Cross Country, Rang 3 in der ACC-Gesamtwertung, Rang 3 in der Österreichischen Enduro Staatsmeisterschaft, sowie Rang 3 in der Enduro Trophy und Enduro Masters Serie.

Ein großer Dank geht natürlich an die Sponsoren: „Danke an meine Eltern, dem Team Damianik, Kawasaki Austria, Reifen Plankenauer, Raiffeisenbank Söding-Mooskirchen und meinen Gönnern und Fans", sagt Patrick Neisser, der auch 2014 wieder in der Enduro ÖM und in der ACC für das Team Damianik auf Kawasaki antreten wird.
www.damianik.at

Text/Foto: Thomas Katzensteiner/Günter Tod www.sportpixel.eu


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50