KTM Werksfahrer Manuel Lettenbichler gewinnt die 2. Runde der FIM Hardenduro Weltmeisterschaft, das Xross in Serbien. Der deutsche Hardenduro Profi schaffte damit ein beeindruckendes Comeback nach seiner Knieverletzung. Hinter Lettenbichler gelang es dem Teodor Kabakchiev als ersten Bulgaren auf das Podium einer Hardenduro WM-Veranstaltung zu fahren. Privatfahrer Graham Jarvis wurde mit einer eindrucksvollen Leistung Dritter. Damit führt er nun gemeinsam mit Billy Bolt die WM-Wertung an.

 

0522 xross1

 

Manuel Lettenbichler gewinnt die Xross Hard Enduro Rally
Theodor Kabakchiev erreicht seine erste FIM Podium Platzierung
Graham Jarvis und Billy Bolt führen nur gemeinsam die WM-Wertung an

Vor dem entscheidenden Renntag in Serbien waren all Augen auf Manuel Lettenbichler gerichtet, der als Führender in diesen letzten Tag startete. Der deutsche Fahrer zeigte sich bereits am 2. Tag in herausragender Form und hatte bis dahin eindrucksvolle 8 Minuten Vorsprung herausgefahren. Drei Spezialwertungen standen noch zwischen ihm und einem möglichen Sieg.

Lettenbichler schaffte es am 3. Tag mit derselben Pace weiterzumachen. Den ersten Test hat er gleich gewonnen. Der 2. Test ging über „kurze“ 44 Minuten. Gewonnen hat Graham Jarvis vor Billy Bolt. Lettenbichler blieb als 3. in Schlagdistanz. Der finale Test war für Letti dann nur mehr ein Formalakt. Gewonnen hat diesen letzten Test Teodor Kabakchiev. Am Ende hat sich dadurch nichts mehr verändert. Letti gewinnt mit einer beeindruckenden Leistung und Teodor Kabakchiev zeigt mit einer ansprechenden Performance, dass er im Feld der Hardenduroelite mitmischen will.

 

0522 xross2

 

Evergreen Graham Jarvis wurde beachtlicher Dritter. Er startete vom 4. Rang aus in den letzten Tag und konnte durch seinen Sieg im 2. und entscheidenden Test noch einen Rang gut machen. Mit 2 Podiumsergebnissen bei 2 Bewerben liegt er nun gemeinsam mit dem Markenkollegen vom Werksteam an erster Stelle in der Gesamtwertung. Wer hätte das gedacht. Mittlerweile hört man ja ständig jemand sagen, dass er schon zu alt ist.

Für Bolt war das serbische Hardenduro eher durchwachsen. Mit dem Sieg beim Akrapovic Straight Rythm war er gleich einmal in Führung. Am ersten Endurotag lief es mit Rang 1 ebenfalls noch sehr gut. Der 2. Tag ist leider nicht nach seinen Wünschen verlaufen und letztendlich kann er über seinen 4. Platz auch noch froh sein. Trotzdem liegt er ex aequo an der Spitze der Gesamtwertung.

Den ersten Sieg im neuen FIM Juniorenweltcup holt sich Matt Green vor Mitchell Brightmore und Suff Sella

Manuel Lettenbichler: „Großartig!! Ich bin ehrlich gesagt sehr überrascht über diesen Sieg. Ich bin nicht hierher gekommen mit der Erwartung zu gewinnen. Nach und nach haben sich die Dinge hier zu meinen Gunsten entwickelt. Ich denke, der 2. Tag, an dem ich mir einen großen Vorsprung herausfahren konnte, war entscheidend. Aber es kann sich auch alles ganz schnell ändern und so musste ich bis zum Schluss fokussiert bleiben. Ich war lange weg vom Rennfahren und vom gewinnen. Es ist gut wieder zurück zu sein.“

Teodor Kabakchiev: „Es war eine unglaubliche Woche. Ich kam hierher in der Hoffnung, dass mir die Bedingungen in Serbien entgegenkommen und habe jeden Tag versucht, mein Bestes zu geben. Jetzt hoffe ich natürlich, dass das nur der Beginn war und ich ab jetzt in der Weltelite mitfahren kann.“

Graham Jarvis: „Wow. Ich bin sehr erfreut über dieses Podium. Zwei von zwei ist cool. Ich habe jeden Tag so genommen wie er kam und es ging alles wie von selbst. Ich fühle, dass mein altes Selbstvertrauen wieder kommt und denke nur mehr sehr wenig an mein verletztes Knie. Jetzt kommt das Erzbergrodeo und ich werde wieder alles geben, was ich kann.“

 

0522 xross3

 

Ergebnisse:

1. Manuel Lettenbichler (KTM) 11:10:04
2. Teodor Kabakchiev (KTM) 11:20:07
3. Graham Jarvis (Husqvarna) 11:28:35
4. Billy Bolt (Husqvarna) 11:37:27
5. Wade Young (Sherco) 11:37:27
6. Michael Walkner (GASGAS) 11:47:10
7. David Cyprian (KTM)12:07:55
8. Alfredo Gomez (GASGAS) 12:23:55
9. Will Hoare (GASGAS) 12:27:10
10. Matt Green (GASGAS) 12:45:20

WM-Stand nach 2 von 8 Bewerben:

1. Billy Bolt (Husqvarna) 30pts
2. Graham Jarvis (Husqvarna) 30pts
3. Teodor Kabakchiev (KTM) 27pts
4. Mario Roman (Sherco) 25pts
5. Wade Young (Sherco) 22pts
6. Alfredo Gomez (GASGAS) 21pts
7. Manuel Lettenbichler (KTM) 20pts
8. Michael Walkner (GASGAS) 18pts

 

0522 xross4

PA: WESS Promotion GmbH

 

Auch mehrere Österreicher waren in Serbien am Start. Die besten Ergebnisse unter den Top 20 erreichten in der Profiklasse: 06. Michael Walkner, Rang 16 Jeremias Iby (Enduro-Austria-Racing-Team)

Expert-Klasse:

05. Markus Fasching
11. Manfred Kargl

Link: Alle Ergebnisse

 


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

Wir nutzen Cookies. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, andere helfen uns, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Du kannst selbst entscheiden, ob du die Cookies zulassen möchtest. Bitte beachte, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.