Manuel Lettenbichler siegt beim vorletzten Bewerb der FIM Hardenduro-WM in Kanada und somit die 7. Runde der FIM-Hardenduroweltmeisterschaft. Der Red Bull KTM Factory Racing Fahrer bezwang in einem gigantischen Kampf den Lokalfavoriten Trystan Hart von amerikanischen FMF KTM Factory Racing Team...

 

0828 hewc

 

Damit setzt er sich in der WM-Gesamtwertung vor Mario Roman vom Sherco Factory Racing Team, der in Kanada.. den 3. Platz erreichte auf Platz 1.

Manuel Lettenbichler gewinnt das RedBull Outliers
Trystan Hart knapp dahinter als Zweiter vor Marion Roman
Lettenbichler führt nun in der FIM Hardenduro-WM
Beim 24MX Hixpania Hardenduro wird der neue Hardenduroweltmeister gekrönt

Beim ersten Hardenduro-WM Bewerb auf kanadischen Boden entwickelte sich ein sehenswerter Zweikampf um den Sieg. Im Herzen der „Badlands“ Region trafen die weltbesten Hardendurofahrer in der entscheidenden Phase der WM aufeinander.

Dieses an zwei Tagen stattfindende Rennen begann in der Innenstadt von Calgary mit einem urbanen Endurocross-Prolog. Der Prolog startete bei bestem Wetter und endete leider mit einem vorzeitigen Abbruch wegen eines Wolkenbruchs. Die Strecke stand dabei 5 cm unter Wasser, was das befahren der Hindernisse unmöglich machte.

Am Sonntag stand das Wetter wieder auf der Seite der Teilnehmer. Der Haupbewerb beim Outliers ist ein 2 ½ stündiges Hardenduro in den sogenannten „Badlands“. Die zerklüftete Gegend ist bekannt durch unzählige Dinosaurierfunde. Nebenbei eignet sie sich auch hervorragend zur Austragung eines Hardendurorennens auf Weltklasseniveau. Steile Auffahrten, schwierige Querfahrten und gefährliche Sprünge prägen die Rennstrecke.

Um die Spannung musste man sich weiter keine Sorgen machen. Der Kanadier Trystan Hart, der in den letzten Rennen stark aufgezeigt hat und das Tennessee Knockout sogar gewonnen hat, wollte sich unbedingt diesen Heimsieg holen. Manuel Lettenbichler und Mario Roman hatten da naturgemäß etwas dagegen, da sie in der WM-Gesamtwertung nur einen Punkt auseinanderlagen und sich dadurch nicht leisten konnten, auch nur einen Punkt zu verschenken.

 

 0828 hewc 2

 

Battle of the Badlands

Hart ging gleich beim Start in Führung und versuchte eine Lücke aufzufahren. Lettenbichler und Roman gelang es aber gleich einmal, diese kleine Lücke zuzufahren. Daraufhin versuchte jeder der 3 mehrmals in Führung zu gehen und sich abzusetzen, wurde jedoch immer wieder durch die 2 Konkurrenten eingeholt. Kurz vor Schluss startete Lettenbichler den entscheidenden Angriff. Trystan Hart blieb ihm stets am Hinterrad und Mario Roman musste abreißen lassen. Der letzte Anstieg war entscheidend. Lettenbichler setzte alles auf eine Karte und gewann.

Trotz des verpassten Heimsieges war Trystan Hart mit dem Rennausgang zufrieden. Mario Roman vervollständigte das Podium mit nur drei Minuten Rückstand auf Platz 3. Nachdem sich die ersten drei abgesetzt hatten, wurde Graham Jarvis vom Jarvis Racing Team Vierter, Taddy Blazusiak von GASGAS Factory belegte den 5. Rang.
Eine Runde vor Schluss heißt es nun Vorteil Lettenbichler. Der Deutsche hat vier Punkte Vorsprung auf Roman, wobei nur noch die achte und letzte Runde der FIM Hard Enduro-Weltmeisterschaft 2022 aussteht, das 24MX Hixpania Hard Enduro vom 7. bis 9. Oktober

 

 

Manuel Lettenbichler (KTM): „Ich bin ziemlich müde aber unglaublich begeistert, den Sieg hier zu holen. Es war so ein epischer Kampf. Das Rennen war so intensiv, wir waren die ganze Zeit hin und her. Trystan wollte es wirklich und gab nicht auf, aber ich gab auch nicht auf. Und ich habe es gerade noch zum Sieg geschafft. Auch für die Meisterschaft ist es ein ziemlich gutes Ergebnis. Ich führe jetzt eine Runde vor Schluss und mit Trystan, der heute Zweiter wurde, hat es auch ein paar zusätzliche Punkte zwischen Mario und mir gegeben.“

Trystan Hart (KTM): „Mann, das war ein verrücktes Rennen. Mani, Mario und ich haben einfach losgelegt. Es war das ganze Rennen über ein Kampf. Ich habe mit Mani die Plätze getauscht, und dann ging es immer wieder hin und her. Jedes Mal, wenn ich dachte, ich würde mich lösen, habe ich einen Fehler gemacht und umgekehrt. Es war ein verdammt hartes Rennen für zweieinhalb Stunden.“

 

0828 hewc 3

 

Ergebnis: Runde 7 – Red Bull Outliers

1. Manuel Lettenbichler (KTM)
2. Trystan Hart (KTM)
3. Mario Roman (Sherco)
4. Graham Jarvis (Husqvarna)
5. Taddy Blazusiak (GASGAS)

WM-Stand (Nach Runde 7 von 8)

1. Manuel Lettenbichler (KTM) 107
2. Mario Roman (Sherco) 103
3. Graham Jarvis (Husqvarna) 82
4. Teodor Kabakchiev (KTM) 72
5. Billy Bolt (Husqvarna) 62
6. Alfredo Gomez (GASGAS) 57
7. Michael Walkner (GASGAS) 57
8. David Cyprian (KTM) 57
9. Trystan Hart (KTM) 50
10. Wade Young (Sherco) 46

 

0828 hewc 4

Quellen: WESS Promotion GmbH


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

Wir nutzen Cookies. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, andere helfen uns, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Du kannst selbst entscheiden, ob du die Cookies zulassen möchtest. Bitte beachte, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.