Dieses mal im Frühjarsinterview: Hans-Peter Musil oder "Pumpe" wie er in der Szene und von Freunden genannt wird. Hans-Peter Musil ist schon lange im Endurosport vertreten. Neben Enduro WM Teilnahmen in der Open Klasse und vielen anderen nationalen und  internationalen Rennen und Erfolgen hat "Pumpe" beispielsweise auch bereits 2x den Erzberg gefinisht. Auch bei den legendären Strandrennen in Italien ist er gerne am Start!

 

0226 pumpe1 

Wie fing bei dir mit dem Motorsport alles an?

Mit 20 Jahren mit dem Straßenmotorrad, nach dem ersten Renntraining war meine Honda CBR 900 mit samt Ausrüstung in Fetzen. Nach Check meines Bankkontos war klar, es muss eine andere leistbare Rennsportvariante her, schnell hat sich ENDURO herauskristallisiert.

Welches war dein erstes Motorrad?

Eine Fantic Trail 200ccm

Was war dein größter Erfolg und dein bestes Motorraderlebnis?

Neben vielen sehr guten Ergebnissen und auch Erlebnissen sind mit Sicherheit die unzähligen nationalen und internationalen Freundschaften der größte Erfolg!

Welches Rennen war für dich bisher die größte Challenge und warum?

Die größte Challenge war sicherlich der Enduro GP-Lauf 2014 in Lumezzane (Italien), bei starkem Regen in der 1. Sonderprüfung startete vor mir DAVID KNIGHT in die folgende Abwärtspassage. Wo ich gedanklich schon längst vom Gas gegangen wäre, blieb er voll „drauf“ und ging nicht vom Gas. Das hat mich dann so fertig gemacht, dass ich den restlichen Tag eigentlich nur mehr Mist zusammen gefahren bin 😉.

Welche Rennen konntest du im Corona-Jahr 2020 fahren?

Leider keines – da der Enduro GP Open World Cup erst so spät im Jahr startete und ich mich auf meine Firma konzentrieren musste!

Wie bereitest du dich auf die Rennsaison vor und wo trainierst du?

Hauptsächlich auf meiner privaten Strecke „High Voltage Track“ (Enduro) und Motocross in Fresach sowie auch auf Trainingsstrecken bei meinen Freunden in Italien, Slowenien und Kroatien.

Welche Teilnahmen stehen in Zukunft auf deinem persönlichen Rennkalender?

Heuer stehen der Enduro GP Open World Cup, der slowenische Hard Enduro Cup und die Six Days in Italien am Plan.

Welche Ziele hast du dir gesetzt, was möchtest du im Endurosport noch erreichen?

Mir liegt viel daran, meine internationalen Erfahrungen weiterzugeben und den Nachwuchs zu fördern, sei es am „High Voltage Track“ oder darüber hinaus um hoffentlich bald österreichischen Nachwuchs auf internationaler Ebene begrüßen zu dürfen.

Welches Motorrad fährst du derzeit bzw. in naher Zukunft?

HUSQVARNA FE und TE

 

0226 pumpe2

 

Wer sind deine Sponsoren und Unterstützer?

Für mich zählen drei Wichtigkeitsstufen:

1) Unterstützung durch meine Familie

2) Unterstützung meiner Freunde – welche Ihre Zeit und auch finanzielle Mittel zur Verfügung stellen

3) Unterstützung meiner Sponsoren, welche ich aus dem Erfolgspaket von Punkt 1 +2 sowie durch Sympathie finde

 

Profil:

Name: Hans-Peter Musil - PUMPE
Alter: 42
Wohnort: Treffen am Ossiacher See/Kärnten
Größe: 182
Gewicht:92
Hobbys: Motorräder / Skifahren
Beruf: Malermeister
Lieblingsessen: Schweinemedaillons in Pfeffersauce
Lieblingsgetränk: kalter Tee und „Panaceo Iso“ als Sportgetränk
Musik: Müllionäre
Trainingsstrecken: HVT, MX Lazzaretto Agri Sport Zia Maria
Team: MOLARE RACING/Glinzner Motorsport
Motorrad: Husqvarna 701/501/300/150/125 usw

Link: https://www.musil-hanspeter.at/

Vielen Dank für das Interview!


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria: