0616 kalte1

 

E.A.R.T Fahrer Fabian Kaltenbrunner zum 2. Lauf des Juniorendurocup: “Am 9. und 10. Juni fand der 2. Lauf zum Juniorendurocup im Zuge des Roots of Türnitz statt. Das Training begann diesmal am Sonntag nach dem Rennen von Roots auf Türnitz um 14:30 Uhr. Mit dabei war der gesamte Trainerstab rund um Herbert LINDTNER.

Alex JANKO der Obmann des Juniorendurocups hatte ein besonderes Highlight für uns, er konnte für das Training die besten Hard Enduro Fahrer Österreichs dazu gewinnen, es waren die Erzbergfinisher Lars ENÖCKL und Dieter RUDOLF sowie der deutsche Superenduro Europameister Robert SCHARL.

Meine Gruppe durfte nach der Gruppeneinteilung bis 18:00 Uhr mit Dieter RUDOLF trainieren. Dieser übte mit uns auf verschiedenen Streckenabschnitten und gab sehr wertvolle Tipps und Tricks. Das Training beim Juniorendurocup ist bei jeder Veranstaltung super organisiert, aber mit solchen Größen wie Dieter RUDOLF, Lars ENÖCKL und Robert SCHARL zu trainieren, ist es echt was Besonderes.

Nach 18:00 Uhr konnte man im freien Training eine Stunde lang, die für Montag leicht abgeänderte, Rennrunde befahren.
Am Montag startete mein Rennen der JE3 Klasse um 11:00 Uhr, es waren diesmal 13 Starter in meiner Klasse. Durch die extreme Hitze an diesem Tag, wurde das Rennen zudem zu einer Konditionssache. Der Start gelang mir dieses mal wieder nicht, und so befand ich mich nach der ersten Kurve am 9. Platz. Im Lauf der nächsten Rennstunde konnte ich mich auf der sehr anspruchsvollen Endurorunde auf den 5. Platz nach vorne kämpfen. Jedoch verlor ich bei meinem Boxenstopp leider wieder zwei Plätze und somit wurde ich am 7.Platz liegend nach einer Renndauer von 75 Minuten abgewunken.

Durch meinen 7.Platz in der Tageswertung konnte ich in der Gesamtmeisterschaft mit dem Drittplatzierten gleichziehen.
Das Rennen in Türnitz war echt toll und das Training mit den Endurostars war der Wahnsinn. Die Location war echt spitze und es ist super durch den Juniorendurocup die Möglichkeit zu bekommen, auf solch einzigartigen Endurostrecken zu fahren. Das Team um Alex JANKO hat wieder alles super organisiert und es lief alles reibungslos ab. Mir hat es wieder extremen Spaß gemacht und es ist immer eine Freude ein Wochenende beim Juniorendurocup zu verbringen."

Das nächste JEC- Rennen findet am 27. und 28. Juli in Hochneukirchen , Schwarzer Graben, statt.

Alle Ergebnisse findet ihr auf www.juniorendurocup.at 

 

0616 kalte2

Text: Fabian KALTENBRUNNER, Fotos: Günter Tod www.sportpixel.eu 

 


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50