Am 4. /5. Juni 2022 fand in Torricella Sicura die dritte Runde zur „Campionato Italiano Enduro Estremo“ statt. Am Samstag stand wie immer ein Prolog auf dem Programm. Dieses Mal mussten schwierige, waghalsige Hindernisse überwunden werden. Extrem hohe Betonklötze, Autoreifen und Hölzer verlangten den Fahrern alles ab. Michael Walkner sicherte sich hinter Goggia Sonny (I) und Matthew Green (ZAF) den dritten Startplatz für das sonntägige „Headless Rider Extreme“...

 

0606 walk1

 

Nachdem Michael Walkner bei der letzten Veranstaltung zur „Campionato Italiano Enduro Estremo“ kurz vor dem Rennende wegen einer unfairen Attacke eines Konkurrenten Zweiter wurde, fuhr er dieses Mal mit Wut im Bauch und übernahm bereits in der ersten Runde die Führung. Bei den zu fahrenden acht Runden baute er kontinuierlich die Führung aus und gewann schlussendlich überlegen mit vier Minuten Vorsprung.

„Dieser Sieg gibt mir Zuversicht und Selbstvertrauen für das Erzbergrodeo“, meint ein glücklicher Michael Walkner.

Denn nun liegt der Fokus voll und ganz auf das Heimrennen am Erzberg, welches zur FIM Hard Enduro Weltmeisterschaft zählt.

 

0606 walk2

 

PA: Fam. Walkner, Fotos: Laura Übertsroider


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

Wir nutzen Cookies. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, andere helfen uns, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Du kannst selbst entscheiden, ob du die Cookies zulassen möchtest. Bitte beachte, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.