Am 29.02.2020 geht es in Eberschwang wieder “rund“! Bereits zum zweiten mal wird das Motorrad-, Snowmobil und Quad-Rennen im Schnee am „Innviertler Gletscher“ im Rundkurs ausgetragen...

 

SnowSpeedHill race Eberschwang

 

Riesentorlauf mit heissen Eisen:

Bei dem beliebten Motorsport-Event glühen die Starter auf Eis und Schnee die Skipiste hinauf. Am höchsten Punkt der Rennstrecke wird gewendet, im Renntempo geht’s dann einem Riesentorlauf ähnlich gesteckten Parcours zurück ins Tal. Der Ziel-Einlauf der jetzt direkt vor den Augen der Zuschauer liegt, bringt jetzt noch mehr Action und Spannung für Zuschauer als auch Teilnehmer.

 

0130 speedhill3

 

Feuer frei für die Schneekanonen Eberschwang:

In den letzten Tagen wir am Innviertler Gletscher kräftig beschneit, der Skibetrieb läuft schon auf Hochtouren. Dennoch weist noch nicht die gesamte Rennstrecke über die benötigte Schneedecke auf. „Wenn es die nächsten Tage noch kalt bleibt und wir weiterhin so gut beschneien können, schaut es gut aus für die wilde Motorsport Veranstaltung!“ berichtet Sebastian Haslinger Schneekanonen Chef der Skiliftgenossenschaft Eberschwang Sebasti.

 

0130 speedhill4

 

Vorjahres Sieger wieder am Start:

Die Favoriten des SnowSpeedHill Rennens das 2019, das da ja zum ersten mal im Rundkurs ausgetragen wurde, sind bereits wieder angemeldet. Mit Thomas Riedler SSH Open, Armin Ohrlinger SSH 2 und Kevin Modl Quadklasse sind bereits drei der vier Klassensieger wieder am Start. Ob eine Titelverteidigung möglich ist wird sich zeigen. Da bei diesen Schneepirouetten-Event zusätzlich zum fahrerischen Können auch immer eine ordentliche Portion Glück gehört, wird dies sicher ein schwieriges Unterfangen.

 

Link: https://www.terraxdream.com/snowspeedhill-race

 

0130 speedhill6

 

0130 speedhill8

PA: Joe Lechner, Fotonachweis: http://www.gadermaier-foto.at 

 


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria: