0506 wess1

 

Nur noch wenige Tage bis zum Start der 2. Saison der World Enduro Super Series. Die neue Saison beinhaltet acht Rennen, die über sieben Monate angesetzt sind. Aufbauend auf ihrer erfolgreichen Debütsaison im Jahr 2018 wird die multidisziplinäre Meisterschaft die besten Enduro-Fahrer der Welt in einer Vielzahl von Rennformaten herausfordern. Gleichzeitig können sich zahlreiche Amateur-Wettbewerber mit der Weltelite matchen. Dies WESS bietet neben den bekanntesten Hardenduro-Events auch Classic Enduro und Cross-Country-Rennen. Heuer gibt es auch neue Strecken wie das Getzen Rodeo. Durch die verschiedenen Renntypen soll der beste Allrounder gekürt werden.

Start in Portugal

2019 hat Portugal erneut die Ehre, die Eröffnungsrunde mit dem Toyota Porto Extreme XL Lagares vom 10. bis 12. Mai auszurichten. Das dreitägige Rennen, das nun in seiner 15. Ausgabe stattfindet, zeigt an einem Wochenende Superenduro, Urban und Hard Enduro und umfasst alles, wofür WESS steht.

Runde 2 in Frankreich

Das Trèfle Lozérien AMV ist ein klassisches Endurorennen. Die idyllische Landschaft um Mende ist von der Motorradgeschichte geprägt. Die französischen Fahrer haben die letztjährige Ausgabe Trèfle Lozérien AMV dominiert und werden erneut alles versuchen, dass die 32-jährige Siegesserie ungebrochen bleibt.

 

0506 wess2

 

Runde 3: Erzbergrodeo

Zum Erzbergrodeo muss dem Enduro-Austria Leser nicht viel gesagt werden. Immerhin, eine gute Gelegenheit um WESS Punkte zu sammeln. Wir vom E.A.R.T. haben das letztes Jahr auch so gemacht. 120 Pkt. Das muss heuer gesteigert werden ;-)

Runde 4: Hixpania Hard Enduro

Neu für 2019 ist Spaniens Hixpania Hard Enduro. Die vierte Auflage der Veranstaltung ist zu einem der wichtigsten Hard Enduro-Rennen des Landes geworden. An drei Tagen abgehalten, verkörpert es auch den Geist von WESS mit seinen multidisziplinären Elementen Urban, Cross-Country und Hard Enduro.

 

0506 wess3

 

Station 5: Red Bull Romaniacs

Die 2. Saisonhälfte der WESS startet mit den rumänischen Red Bull Romaniacs. Die fünftägige Veranstaltung gilt als härteste Hard Enduro-Rallye der Welt und wird jährlich ihrem furchterregenden Ruf gerecht. Das Rennen bietet für alle Könnerstufen einen starken Einstieg von Konkurrenten aus 35 Nationen.

Runde 6: Hawkstone Park Cross Country

Das Hawkstone Park Cross-Country an der berühmten Rennstrecke in Shropshire bietet traditionellen Enduro-Fahrern die Möglichkeit, ihren Speed zu beweisen. Nach der Qualifikation am Samstag müssen sich die Fahrer in einer zweieinhalb-stündigen Enduroschlacht über unerbittliche Sandhöcker, enge und technische Wälder, kombiniert mit der schnellen und fließenden Motocross-Rennstrecke matchen.

 

0506 wess4

 

Runde 7: Zurück nach Spanien für ein Klassik-Enduro

Die vorletzte Runde der 2019-Serie ist am ersten Oktoberwochenende ein neuer Austragungsort für alle. Rückkehr nach Spanien - diesmal für ein Klassic Enduro - ist es die brandneue BR2 Enduro Solsona. Die Region, die etwas mehr als 100 Kilometer nördlich von Barcelona liegt, ist seit den frühen 1970er Jahren ein Synonym für Enduro. In diesem Jahr fanden zahlreiche Enduro-Weltmeisterschaften statt. Eine weitere großartige Gelegenheit für Klassic-Enduro-Spezialisten, sich während der Saison gegen Hard-Enduro-Konkurrenten durchzusetzen. Das BR2 Enduro Solsona könnte sich als entscheidender Wendepunkt im Meisterschaftskampf erweisen.

Runde 8: Last but not least, das Getzenrodeo

Eine weitere Neuheit im Kalender ist des eintägige GetzenRodeo, Deutschlands bekanntestes Hard Enduro-Rennen. Ein angemessenes Finale für die Meisterschaft. Der private Wald war im Jahr 2018 mit über 12.000 Zuschauern eine perfekte Kulisse für die besten Enduro-Fahrer der Welt. Für 2019 wird das Rennen auch live bei Red Bull TV übertragen, sodass Enduro-Fans bei der Krönung des diesjährigen ULTIMATE ENDURO CHAMPION keinen Moment verpassen werden.

 

Um maximale Sichtbarkeit der World Enduro Super Series zu gewährleisten, wird Red Bull Media House als „Exclusive Media Partner“ fungieren, um während jeder Runde die besten Videoinhalte zu erfassen und außerdem eine 26-minütige Show exklusiv für Red Bull TV nach dem Event zu produzieren. Als offizieller Kommunikationspartner wird Future7Media die gesamte Medienkommunikation für WESS übernehmen.

Die World Enduro Super Series beginnt am 10.-12. Mai mit dem Toyota Porto Extreme XL Lagares in Portugal.

 

Website: www.iRideWESS.com 

 

Round 1: Toyota Porto Extreme XL Lagares (Portugal) May 10-12
Round 2: Trèfle Lozérien AMV (France) May 17-19
Round 3: Erzbergrodeo Red Bull Hare Scramble (Austria) May 30-June 2
Round 4: Hixpania Hard Enduro (Spain) June 21-23
Round 5: Red Bull Romaniacs (Romania) July 30-August 4
Round 6: Hawkstone Park Cross Country (United Kingdom) September 21-22
Round 7: BR2 Enduro Solsona (Spain) October 5-6
Round 8: GetzenRodeo (Germany) November 2

 

Photo credit: Future7Media


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50