Der Tourenanbieter „Enduromax Bulgaria“ ist seit 2018 Partner von Enduro-Austria. Wir haben den Veranstalter Mitte April 2018 besucht um uns anzusehen wie so eine Tour abläuft. Traumhafte Endurotage in den Wäldern und Weiten Bulgariens...

 

0424 bulgarien2

 

Die Komunikation mit dem Anbieter verlief bereits im Vorfeld sehr gut. E-Mails werden schnell beantwortet und Maxim, der Chef der Crew, ist sehr bemüht auf alle Wünsche einzugehen. Der Schriftverkehr erfolgte in englischer Sprache. Generell beherrschen die Bulgaren die englische Sprache sehr gut.

Enduromax Bulgarien bietet auf seiner Website zwei verschiedene Touren an. Zum einen eine „Tour Intensive“ welche aus 3 Fahrtagen plus Anreise- und Abreisetag besteht und zum zweiten die “Tour Pentadrom“ welche ganze 8 Tage in Anspruch nimmt. Die Touren sind auf der sehr übersichtlichen Website des Veranstalters gut beschrieben. Auch in verständlicher deutscher Sprache.

 

0424 bulgarien5

 

Natürlich können mit Enduromax Bulgarien auch andere Tourabläufe geplant werden. Einfach Kontakt aufnehmen und die Wünsche bekanntgeben. Wir haben uns die kleinere Tour mit 3 Fahrtagen angesehen. Der Preis dieser Tour beträgt insgesamt 820,- Euro inklusive Leihmotorräder. Anteil der Motorradmiete: 380,-- Wer also selbst anreist zahlt 440,-- für die Tour und die Unterkunft. Wir wollten aber auch wissen wie es um die Leihmotorräder steht.

Wir haben uns einen Flug von Wien nach Sofia und retour um 230,-- inklusive 23kg Gepäck gebucht. Wie immer geht sich das genau mit den MX-Klamotten und ein paar privaten Sachen genau aus. Die Flüge gibt es bei entsprechend früher Buchung aber auch bereits um unter 200,-- Euro.

 

0424 bulgarien19

 

Enduromax Bulgarien hat uns direkt am Flughafen empfangen und mit dem VW-Bus zum Zielort in Banya gebracht. Dabei geht es großteils über eine Autobahn und letztlich über eine Bergstraße in die bereits etwas höher gelegene Ortschaft Banya. Diese liegt übrigens nur wenige Kilometer vom bekannten Weltcup-Skigebiet Bansko entfernt. Das Skigebiet hatte bis 15.April geöffnet und man könnte den Enduro-Ausflug im Falle einer Buchung im März sogar mit einem Skitag verbinden. Ski-Leihmaterial gibt es dort wie auch bei uns in Österreich und die Tageskarte im Skigebiet kostet weniger als 30,-- Euro.

 

0424 bulgarien15

 

Über die Temperaturen für den Endurosport braucht man sich auch keine Gedanken machen: Bereits hinter dem nächsten Bergrücken von Bansko herrschen nämlich um ca. +8 Grad wärmere Temperaturen die dann optimal fürs Endurofahren sind. Laut Veranstalter hat dies bereits mit der Klimazone in der Nähe des Meeres zu tun.
Und wenn wir schon dabei sind: Auch eine Kombination mit Badeurlaub in Griechenland und Enduro in Banya wäre möglich, denn die griechische Küste ist nur gut 2,5 Autostunden entfernt. Mit dem Zielflughafen Thessaloniki ist auch hier einiges möglich.

Aber zurück zur Tour: Im Hotel angekommen haben wir uns gleich mal die Arbeitsgeräte angesehen. Der Veranstalter hat wirklich sehr viel investiert und stellt eine ganze Flotte an neuen KTM 350 EXC-F der Modellreihe 2018 zur Verfügung. Auch eine 350er Husqvarna ist dabei und wer noch mehr Power benötigt kann sich auch eine 500er nehmen.

Außerdem hat Enduromax Bulgaria noch eine KTM Freeride zugekauft um auch kleiner gewachsenen Besuchern den Endurosport zu ermöglichen. Die Motorräder werden auf die Fahrer eingestellt und Settings wie eine Lenkererhöhung oder ähnlichem sich auch kein Problem. Die montierten Reifen waren für die vorherrschenden, trockenen Witterungsverhältnisse zu 90% in Ordnung. Bei Regen hätte man jedoch noch schnell nachbessern müssen.

 

0424 bulgarien18

 

Das Hotel selbst ist ebenfalls im Besitz des Tourenveranstalters. Dabei handelt sich um ein Thermenhotel welches auch von dementsprechenden Besuchern genutzt wird. In Banya gibt es über 70 Quellen welche Thermalwasser von über 50 Grad ausspucken und mehrere Thermalbäder bedienen. Im Hotel gibt es zwei Becken mit 32 bzw. 36 Grad Wassertemperatur. Ideal für die Muskelentspannung nach dem Enduroausflug. Auch eine erfahrene Masseurin, welche unter anderem auch die Profi-Skisportler bearbeitet, ist vor Ort. Mit Euro 10,-- für eine Rückenmassage wird so der perfekte Endurotag abgerundet.

Bei den Zimmern handelt es sich um kleine Appartements welche gepflegt sind und dem uns bekannten süd-östlichen Standard entsprechen. Die Crew und die Hotelbelegschaft sind sehr freundlich und bemüht.

 

0424 bulgarien8

 

Die Tour:
In unserem Fall haben wir den ersten Tourtag mit dem Chef selbst verbracht. Die Einteilung erfolgte vor Ort nach einem kurzen Check des Fahrkönnens. So ergab sich eine 4er Gruppe mit dem Chef, 2 Enduro-Austria Fahrern und einem guten Fahrer aus Schweden.

Als Eingewöhnungsfahrt zeigte uns der Chef und Tourguide Maxim gleich mal die komplette Umgebung von Banya. Das Gelände ist eigentlich mit dem aus Österreich zu vergleichen – Vielleicht ein wenig weitläufiger und mit mehr Blätter- als Nadelwald. Es gibt unzählige ausgewaschene Bergstraßen und du kannst die Berge dort befahren wie du willst.

Es gibt auch viele Plätze mit langen Auffahrten in allen Variationen die immer wieder angefahren werden können. Diese „Spielplätze“ bieten die Möglichkeit, dass Teilnehmer ausrasten können während jene die immer noch nicht genug haben, sich weiter austoben können.

 

0424 bulgarien20

 

Man kann in diesem Gebiet wirklich überall herumfahren ohne Probleme zu bekommen. Für alle die jetzt bereits überlegen gleich selbst dorthin zu fahren, müssen wir aber dringend davon abraten. Es gibt nämlich einen entscheidenden Punkt warum man dies nicht machen sollte: Die Hirtenhunde. Es gibt dort punktuell eine Hunderasse die darauf abgerichtet ist, ihre Herde zu beschützen. Und da reden wir nicht vom kleinen Border Collie Hirtenhündchen sondern über eine Hunderasse die größentechnisch eher einem Kalb gleichkommt. Scharf abgerichtete Hunde, die es sogar mit Wölfen aufnehmen, die man kennen muss und die der Guide gekonnt umfährt. Also keine Angst, mit dem Guide ist alles im grünen Bereich :-) Tag eins also ein flotter Enduroausflug mit ein paar kernigen Auffahrten.

 

0424 bulgarien7

 

Am Tag 2 wurde die Führung von einem einheimischen Guide aus der Region des Skigebietes Bansko übernommen. Da wurde es dann schon richtig kernig. Guide Iordan kennt sich im Skigebiet sehr gut aus und hat uns einige Male in die Schinderei geführt. Wir sind über Skipisten gefahren, haben Flüsse durchquert, sind im Schnee unterwegs gewesen und sind auf Grund umgestürzter Bäume mehrere Male quer durch den Wald auf Spurensuche gegangen. Ein richtiges Hard-Enduro Abenteuer wie man es sich vorstellt. Ein gutes Gefühl am Kupplungshebel ist jedenfalls gefragt. Insgesamt waren wir mehr als 80 km pro Tag unterwegs – Trotz Schinderei mit eher wenig Kilometerleistung :-)

 

0424 bulgarien11

 

Natürlich kann die Gruppe immer selbst entscheiden wie hart es im weiteren Verlauf werden soll.
Um die Mittagszeit wurde in Restaurants unterwegs eingekehrt. Die Küche in Bulgarien ist bei der Wahl der richtigen Lokalität sehr gut und die Preise gestalten sich mit fast der Hälfte der österreichischen Preise als sehr günstig. Am Tag 3 haben wir nochmals die tiefen Wälder der Umgebung aufgesucht und uns mit einigen Wald-Auffahrten beschäftigt. Um die Mittagszeit war es nach zweieinhalb Fahrtagen dann aber im Restaurant auch schon sehr gemütlich…

 

0424 bulgarien10

 

Enduromax Bulgarien geht jetzt noch einen Schritt weiter und baut bereits an einer eigenen Enduro-Lounge direkt am Waldrand. Derzeit wird ja noch vom Hotel in den Wald gefahren. Das sind zwar auch nur ein paar Hundert Meter, in Zukunft wird es aber direkt am Waldrand ein eigenes Gebäude geben welches mit Motorradgarage, Chill-Out Bereich und mehr ausgestattet sein soll. Alles nur für den Endurofahrer. Das Gebäude sollte im Herbst fertig sein.

Fazit:
Enduromax Bulgaria können wir jedenfalls weiterempfehlen. Von der Kontaktaufnahme über die Abholung am Flughafen, der Unterkunft selbst, der Gastfreundlichkeit, der richtig geilen Endurostrecken bis zum Rücktransfer zum Flughafen hat das komplette Paket sehr gut funktioniert. Auch die Motorräder waren in einwandfreiem Zustand. Und das Gelände bietet von der Schotterstraße über Felsauffahrten bis zur extraweichen, superlangen Waldauffahrt alles was man sich wünscht…

 

0424 bulgarien12

 

Links:

Anbieter Enduromax Bulgarien: https://enduromaxbg.com/de/ 

Hotel: http://www.aquilon-spa.com/?lang=en

Skiresort Bansko: https://www.banskoski.com/en

 

0424 bulgarien17

 

0424 bulgarien14

 

0424 bulgarien4

 

0424 bulgarien9

 

0424 bulgarien13

 

Bericht und Fotos: Enduro-Austria

 


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50