Spezielle Sonderprüfungen für die Enduro-Fahrer in Kirchschlag am 8. und 9. April! Das „Stang the Race“ am 8. und 9. April in Kirchschlag in der Buckligen Welt verspricht heuer noch interessantere Sonderprüfungen. Die Enduro-Asse erleben bei der diesjährigen Auflage sogar die Fahrt durch den Messepark der Kirchschlager Gewerbeschau. Start und Ziel ist die SP – Stang 28 – mit der Stang the Wall – dem Zentrum der Veranstaltung!

 

0331 stangmap

 

Der MSC Kirchschlag hat alle wichtigen Vorarbeiten für die zweite Auflage des „Stang the Race“ abgeschlossen und ist bereit für die fast 500 Enduro-Fahrer: „Wir sind eigentlich startklar, der Feinschliff erfolgt in den nächsten Tagen“, lächelt Franz Pernsteiner, der Obmann des MSC Kirchschlag. Für dieses PS-Spektakel in Kirchschlag am 8. und 9. April will man Fahrern und Fans heuer noch mehr bieten: „Heuer werden die Starter auch durch den Messepark der Kirchschlager Gewerbeschau fahren“, sagt Pernsteiner.

Der Start mit Fahrerpräsentation erfolgt am Samstag, dem 8. April ab 10:00 Uhr am Hauptplatz von Kirchschlag. An beiden Tagen dürfen sich die Enduro-Piloten auf zahlreiche Sonderprüfungen freuen: Stang 28 (Lange Waldauffahrt), Gleichenbach 25 & 8 (Schwierige Grabendurchfahrt auf der Etappe), Motocrossgelände des MSC Kirchschlag (Sonderprüfung), Motorsport Knöbl, Stiefenbach – GH Buchegger (Steilauffahrt beim
Gasthaus auf der Etappe).

Die Siegerehrung ist für Sonntag, 9. April 2017 um ca. 15:30 Uhr in Stang 28 – geplant.

Alle Information rund um das Stang the Race unter: www.msckirchschlag.at

 

0331 stangtimetable

 

Text: Thomas Katzensteiner / MSC Kirchschlag


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

Wir nutzen Cookies. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, andere helfen uns, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Du kannst selbst entscheiden, ob du die Cookies zulassen möchtest. Bitte beachte, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.