0614 buckel4

 

Pfingstmotocross auf der Buckelhube: Am vergangenen Wochenende fanden zahlreiche MX Rennen im Rahmen des Moto-Cross Cup Kärnten auf der legendären „Buckelhube“ in Murau statt. Der MSC Zimmerei Salbrechter hat großes geleistet und den weit über 200 Teilnehmern an zwei Tagen perfekte Bedingungen geschaffen.

Am Samstag wurden vier Läufe für klassische Motorräder auf ´Gleichmäßigkeit´ gefahren. Inspiriert von der Murtal Classic und mit Topmoderator Roland Kocher im Gebäck, waren Motorräder „Made in Austria“ an der Reihe. Made in Austria heißt im Klartext: Fabrikate, wie KTM, Puch und Rotax bis Baujahr 1990 und älter. Über 30 Teilnehmer kamen mit Ihren liebevoll restaurierten Gefährten und gaben auf der Buckelhube gas, wie in vergangenen Zeiten.

 

0614 buckel1

 

Nach den Gleichmäßigkeitsbewerben fand um 14. 30 Uhr noch ein 15-minütiges Speedrennen statt, wo die Akteure nochmal alles gaben. Günter Schophol verwies die Kontrahenten auf Ihre Plätze und gewann den Lauf mit Respektabstand.Nach den klassischen Motorrädern war nun die ´Moderne´ an der Reihe: Ein einstündiger Teambewerb organisiert vom MSC Salbrechter aus Althofen (K), schloss den Samstag ab. Über 40 Teams kämpften um die Plätze. Das Team Andiamo mit Chris Mariacher und Chris Samitz konnte vor dem Team Salbrechter (Gerald und Michael Salbrechter) und Team Rimato mit Rene Primas als Einzelkämpfer, den Sieg einfahren.

 

0614 buckel2

 

Am Pfingstsonntag ging dann der Kärnten Moto- Cross Cup über die Bühne:

Knapp 190 Teilnehmer und zahlreiche Fans säumten das Gelände. Trotz der Gluthitze wurde von den Jüngsten in der 50ccm Klasse bis zu den Profis hart, aber fair gefightet. Auf Grund der Trockenheit kam es zwischenzeitlich immer wieder zur Staubentwicklung. Ein riesen Dankeschön an dieser Stelle an Werner Moser aus Laßnitz bei Murau, -selbst begeisterter Moto Crosser! Er drehte im Stundentakt mit Traktor und Wasserfass seine Runden und konnte den Staub eindämmen. So stand einem reibungslosen Ablauf nichts im Wege.

Aus heimischer Sicht waren die Brüder Nico und Luca Hölzl aus Möderbrugg in der Klasse 85 ccm sensationell unterwegs. Luca konnte diese Klasse vor Chris Irsigler und seinem jüngeren Bruder Nico für sich entscheiden. Bei den Damen war Carina Starziner aus Mariahof in beiden Läufen siegreich! Der Hetzendorfer Rene Primas wiederholte seinen Podiumsplatz vom Teamrennen am Samstag gleich zweimal. Er konnte in der Klasse Profi/ Lizenz, sowie in der Klasse Aufstarter jeweils den dritten Tagesrang erreichen. Bei den Jüngsten (Kl. 50 ccm), schaffte der Lokalmatador Jonas Auer aus Scheifling mit seinem dritten Platz den Sprung aufs Podest.

 

0614 buckel3

 

Hier die Sieger der einzelnen Klassen:

Mx Kinder 50 ccm:
1.Fabio Sadnik
2.Felix Feimuth
3.Jonas Auer

Mx Kinder 65 ccm:
1.Elias Kowald
2.Mario Suppan
3.Maximilian Graf

Mx Junioren:
1.Leandro Makula
2.Markus Puster
3.Lucas Kowald

Mx Beginner:
1.Roman Windhaber
2.Lukas Schloyer
3.Michael Seitlinger

MX 2:
1.Gai Hauptmann
2.Philipp Muster
3.Bernd Wenzl

Mx Veteranen:
1.Roland Korak
2.Wolfgang Loibenegger
3.Gerfried Rojer

Mx Senioren:
1.Gerad Salbrechter
2.Bernhard Sadnik
3.Daniel Fritzl

Mx Damen:
1.Carina Starzinger
2.Jennifer Menzel
3.Stephanie Mark

Mx Open:
1.Niclas Gerhardter
2.Ernest Krispel
3.Klemens Müller

Mx Profi/Lizenz:
1.Chris Mariacher
2.Marcel Schnölzer
3.Rene Primas

Mx Aufstarter:
1.Chris Mariacher
2.Marcel Schnölzer
3.Rene Primas

Die geschichtsträchtige “Buckelhube” in Murau bot den Teilnehmern, sowie den zahlreichen Fans auch heuer wieder gelungene Zweikämpfe, -wir sehen uns 2020!!! :-)

 

0614 buckel6

 

0614 buckel5

PA: Peter Bachler, Fotos: Johannes Kundegraber


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50