Das Warten hat ein Ende - Die neue Wunderwaffe aus dem Hause X-Grip ist da! Angekündigt unter dem Namen „The ESCALATOR“ war die Spannung groß was uns hier erwarten würde

 

0613 escalator4

 

Bei dem ein- oder anderen Gespräch im Fahrerlager wurde schon über die ersten Eindrücke der Testfahrer, die sehr gut ausfielen, geredet. Die komplett neue Gummimischung, Made in Germany, nennt sich „STICKY“ und macht ihrem Namen auch alle Ehre. Es Handelt sich um einen weichen Extremenduro-Reifen der Speziell für Hardenduro konzipiert ist. Aber trotz der weichen Stollen gibt es aufgrund der neuen Gummimischung mit dem „no-bounce-back“ Effekt kein Umklappen der Stollen und es ist genug Festigkeit vorhanden.

Der Reifen im Enduro-Austria Test:

Getestet wurde der Reifen mit dem SSE2 Mousse ebenfalls von X-Grip. Da der Reifen in der Dimension 140/80-18 eine Spur größer als die Reifen anderer Marken in dieser Dimension ausfällt, passt die Reifen/Mousse Kombination von Anfang an optimal für den Hardenduro-Einsatz und auch die Montage geht sehr einfach von der Hand.

Die Testbedingungen konnten für den Reifen nicht härter sein, der erste Testeinsatz war beim 2. Lauf der Hardenduro-WM, der Xross-Challenge in Serbien. Jeder der das Gelände kennt weiß, dass es dort außer Steine nur Steine gibt. Steine in allen möglichen Variationen. Vom rutschigen Bachbett wo allein das Stehen schon zur echten Herausforderung wird, bis hin zur nahezu senkrechten steinigen Auffahrt mit richtig viel Grip.

 

0613 escalator1

 

Aber mit dem "ESCALATOR" war die Suche nach Grip definitiv kein Thema! Auch ein Anfahren an Stellen, wo andere Fahrer, die mit Sicherheit auch kein „zu hartes Reifensetup“ fuhren, mit dem 2. Gang vergeblich am Gashahn drehten, war ein langsames losfahren im 1. Gang meist ein müheloses Unterfangen. Bei jedem noch so rutschigen Bachbett, wo die Verzweiflung dem ein oder anderen Fahrer ins Gesicht geschrieben stand, kam mit diesem Reifen direkt Freude auf!

Auch Alfredo Gomez startete einen Tag mit dem "ESCALATOR", und er sagte es sei der beste Reifen den er je gefahren sei. Und an Erfahrung mangelt es bei ihm mit Sicherheit nicht.

Da es sich bei dem Rennen um relativ lange Renntage im „Romaniacs-Style“ handelte, und am längsten Tag knapp 120km zu bewältigen waren, und der steinige, teils recht scharfkantige Boden kein Mitleid mit dem Reifen hatte, stand die Befürchtung im Raum, dass der doch relativ weiche Reifen vielleicht nicht den ganzen Tag überstehen würde.
Doch dem war nicht so! Auch nach einem 9-Stunden Tag in der Profiklasse war noch ausreichen Profil vorhanden und kein Nachlassen der Traktion merkbar.

 

0613 escalator2

 

Und um dem Härtetest noch eins draufzulegen, wurde der selbe Reifen noch einen Tag am Erzberg gefahren! Im Wald war es recht nass und die ausgefahrenen Wurzeln waren sehr rutschig. Aber auch hier war kein Mangel an Vortrieb feststellbar, egal ob im Carl´s Dinner auf großen Steinen, oder auf losen Schotterauffahrten wie „The Crossing“ oder „George Avenue“ war immer genug Grip vorhanden.

Auch wenn die Stollen gegen Ende des Tages dann doch etwas knapp wurden, was nach 2 vollen Tagen auf steinigem Boden durchaus legitim ist, war der Reifen doch ganz klar immer noch mehr als nur fahrbar.

 

0613 escalator3

 

Link: https://www.x-grip.at/

 

Das Testergebnis im Schulnoten-System:

Seitenhalt bei schnellen Kurven: 2
Seitenhalt in Schrägfahrten: 1
Traktion auf Wurzeln: 1
Traktion auf Steinen: 1
Traktion Waldboden: 1
Verschleiß: 3
Preis/Leistung: 2

Fazit:

X-Grip ESCALATOR - Ein 1-Tages Hardenduro-Reifen der auch den längsten und härtesten Endurotag souverän meistert! Mit dem X-Grip Mousse SSE2 passt der „Reifendruck“ von Anfang an. Grip in allen Lebenslagen, der Reifen hält in jeder Hinsicht was er verspricht! Klare Kaufempfehlung von uns!

 

Bericht: Enduro-Austria. J. Iby


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

Wir nutzen Cookies. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, andere helfen uns, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Du kannst selbst entscheiden, ob du die Cookies zulassen möchtest. Bitte beachte, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.