*Anzeige* 1985, vor 36 Jahren stand Franco Picco zum ersten Mal am Podium der Rally Dakar. 2021 kehrte er zurück an den Start der prestigeträchtigsten Rally der Welt, diesmal mit dem vorrangigen Ziel durchzukommen.

 

0125 dak1

 

Die Dakar 2021 war für Franco Picco sowohl ein Sprung in die Vergangenheit als auch ein völlig neues Erlebnis: Neuer Austragungsort, neues Motorrad und ein neuer Ausrüstungs-Partner.

Franco Picco im Interview nach seiner Ankunft: „Auf der Suche nach dem besten Airbag System habe ich mich mit KLIM in Verbindung gesetzt. Ich war dann von der Qualität der Produkte so positiv überrascht, dass ich mich spontan für KLIM als Ausrüstungspartner entschieden habe, natürlich inklusive der Airbag-Weste. Glücklicherweise hatte ich heuer keinen einzigen, schweren Sturz. Für diejenigen die weniger Glück hatten als ich, hat der vorgeschriebene Airbag mit Sicherheit schlimmere Verletzungen verhindert. Jeder Fortschritt in Bezug auf die Sicherheit ist zu begrüßen!“

 

0125 dak2

 

BIOGRAFIE

Franco Picco wurde am 4. Oktober 1955 in Vicenza geboren und begann seine Rennkarriere im Motocross. Er gewann 1976 die italienische 250ccm Juniorenmeisterschaft und 1978 die italienische 500ccm Meisterschaft. Sein Debüt im Rally-Sport gab er 1985.

Der eigentliche Grund an der „Dakar“ teilzunehmen war der Wunsch seine fahrerischen Fähigkeiten im Sand zu verbessern. Doch dann überraschte Franco Picco alle, er führte das Rennen über mehrere Etappen an und stand am Ende als Dritter am Podium. Daraufhin entschied Yamaha, dass seine Zukunft im Rally Sport liegt und er blieb bis 1990 Yamaha Werksfahrer.

Neben zahlreichen Spitzenplätzen bei der Rallye Dakar, gewann Franco Picco auch zweimal die „Rallye des Pharaones“.

SEINE GRÖßTEN ERFOLGE BEI DER RALLY DAKAR:

2021: 43. Motorrad - Saudi-Arabien (Husqvarna)
2010: 23. Motorrad, Sieger der Marathon-Klasse - Buenos Aires / Buenos Aires (Yamaha)
1990: 5. Motorrad - Paris Dakar, 1 Etappe gewonnen (Yamaha)
1989: 2. Motorrad - Paris Dakar, 1 Etappe gewonnen (Yamaha)
1988: 2. Motorrad - Paris Dakar, 2 Etappen gewonnen (Yamaha)
1987: 4. Motorrad - Paris Dakar, 2 Etappen gewonnen (Yamaha)
1986: 10. Motorrad - Paris Dakar, 4 Etappen gewonnen (Yamaha)
1985: 3. Motorrad - Paris Dakar (Yamaha)

WEITERE ERFOLGE:

1992: Sieger „Rallye des Pharaones“ (Gilera)
1991: Sieger „Transpaña“ (Suzuki)
1986: Sieger „Rallye des Pharaones“ (Yamaha)

 

Link: www.klim.com 

Quellen: sevengmbh.com (Anzeige)


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria: