Für Motocross-Youngster Armin Ohrlinger beginnt in Kürze das Abenteuer ERZBERGRODEO 2014!

Auf den erst 17-jährigen Nachwuchsfahrer aus Pettenbach warten in den nächsten Tagen große Herausforderungen. Nach der gelungenen Premiere im letzten Jahr, wo sich der Maschinenbautechniker-Lehrling sogar für das große Red Bull Hare Scramble qualifizieren konnte, möchte der Rookie heuer neue persönliche Ziele erreichen. Bereits am Donnerstag kämpft Armin beim herausfordernden Steilhangrennen, dem KÄRCHER Rocket Ride – letztes Jahr schaffte er das Finale und wurde unter 500 Teilnehmer sehr beachtlicher 24.ter (!)...

0528 ohl

„Am Mittwoch in der Früh fahren wir nach Eisenerz, die nächsten Tage werde ich sehr viel Kraft brauchen", erzählt der junge Motocross-Fahrer aus dem Bezirk Kirchdorf an der Krems. Bei seinem 2.ten Erzberg-Rodeo vertraut der Oberösterreicher auf eine 300er Husqvarna 2-Takter (zur Verfügung gestellt von der Firma Weissmann Thomas): „Auch in den Motocross-Läufen fahre ich auf 2-Takter Maschinen, und ich hoffe ich kann auch am Berg damit punkten", so Armin, der in den nächsten Tagen sehr viel vor hat: „Am Donnerstag findet das KÄRCHER Rocket Ride statt, im letzten Jahr konnte unter 500 Teilnehmern Rang 24 belegen", freut sich Armin auf die bevorstehenden Aufgaben.

Nach dem hoffentlich erfolgreichen Rennen am Donnerstag warten Freitag und Samstag die Highspeed-Läufe beim Generali Iron Road Prolog: „Letztes Jahr habe ich da mal auf den Tacho geschaut und hatte knapp 160 km/h drauf", erinnert sich der junge Fahrer. Wenn Armin Ohrlinger auf der 2-Takter Husqvarna im 6.ten Gang voll draufhält und mit rund 160 Sachen auf Schotter den Berg hinaufrast, dann muss alles passen: „Du brauchst Vertrauen ins Material und natürlich auch in dich selbst", ergänzt der Racer. Das große Ziel heißt Qualifikation für das Red Bull Hare Scramble am Sonntag, dem 1. Juni 2014. Natürlich will Armin auch am Sonntag möglichst weit rauf kommen: „Der Erzberg ist eine ganz besondere Herausforderung, ich werde alles versuchen", blickt der 17-Jährige schon mit einem Auge nach Eisenerz.

Das Nervenkostüm des Rookies ist in jedem Fall stark, denn schon in der Vergangenheit bliebt Armin bei großen Events ruhig und locker. Heuer kürte er sich im Winter sogar zum Snowboard-Jugendstaatsmeister, bei verschiedensten Motocross-Rennen im Frühjahr fightete er Rad-An-Rad und das Wort „AUFGEBEN" kennt der Offroader nicht...

Mehr Infos von Armin Ohrlingers Auftritt beim Erzbergrodeo 2014 (Startnummer # 644) folgen nach den ersten Rennen...

PR-Text/Bericht/Foto: Thomas Katzensteiner


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50