Patrick Neisser, der 29-jährige Enduro Staatsmeister, ACC-Champ und XCC Vize-Europameister aus Söding in der Steiermark muss auf eine schwarze Saison 2016 zurückblicken, sieht aber positiv in die Zukunft. Nach schweren Verletzungen geht es jetzt wieder bergauf und der von Husqvarna Österreich und Husqvarna Rosenberger in Graz unterstützte Steirer trainiert bereits für die Saison 2017!

 

0303 neisser

 

Rückblick:

2016 – Das Horrorjahr. Patrick Neisser fährt im Frühjahr 2016 bei der Enduro-Trophy und Staatsmeisterschaft in St.Peter am Kammersberg mit, übersieht einen abgeschnittenen Baumstumpf und wird äußerst unsanft vom Motorrad gezogen.

Patrick: „Ich habe mir bei diesem „Abgang“ das linke Kahnbein und auf der rechten Seite das Schlüsselbein und das Schulterblatt gebrochen. Nach der Erstversorgung im LKH Judenburg inkl. einer Nacht stationärer Aufnahme habe ich dann eine weitere Nacht mit großen Schmerzen zu Hause verbracht und wurde dann erst im UKH Graz operiert. Die Saison war damit schon mal gelaufen.

Es folgten 12 Wochen Therapie bei der ich glücklicherweise durch das Team Schützinger in Hitzendorf hervorragend betreut wurde. Ende Juli habe ich dann erste Fahrversuche mit meiner Husqvarna FE 450 in Lenti unternommen. Die wurden allerdings noch durch starke Schmerzen im Handgelenk begleitet, aber ich konnte zumindest die ersten Meter Offroad absolvieren."

 

0302 patrickshop

Bild: Kris Rosenberger/Husqvarna Graz mit Patrick Neisser

 

Der Kampf zurück:

Patrick:“ Nach und nach konnte ich mich systematisch steigern und im Rahmen des Starcross in Kefermarkt beim Oberösterreich MX-Cup den 2. Platz in der Lizenzklasse einfahren. Das ging schon halbwegs schmerzfrei. Am Sonntag konnte ich mir dann auch noch beim Endurorace den Sieg holen.“

Auszeit:

Ende Sommer blieb Patrick Neisser dann abseits der Rennstrecken. Nach den Verletzungen im Frühjahr blieb auch das Privatleben auf der Strecke und es war Urlaub angesagt. Erholung und weitere Regeneration standen am Programm. Danach ging das Training weiter. Die Saison sollte mit dem ersten Rennen im Oktober aber dann endgültig schmerzlich enden:

Das Missgeschick:

Nach weiteren Trainingsphasen stand Mitte Oktober ein 4-Stunden Team Motocross in Birkfeld am Programm. Gefahren wurde im 3er Team mit Mario Hirschmugl und Roland Reisinger. Patrick Neisser war der Schlussfahrer und es lief während des Rennens auch alles nach Programm...

Patrick: „ Ich habe als Schlussfahrer die letzte halbe Stunde abgespult und bin auch durch das Ziel gefahren. Eigentlich hat alles gepasst. Im Zielbereich an der obersten Stelle der Strecke in Birkfeld bin ich am Hinterrad ins Zielgelände gefahren und laut Zuseher auf der linken Seite vom Fußraster gerutscht. Ich muss irgendwie am Gas hängengeblieben sein und dann bin ich rechts in eine Bretterwand detoniert und ca. 5-10 Minuten bewusstlos liegengeblieben. Ich war zwar vor Ort dann offensichtlich ansprechbar, als ich um Mitternacht im UKH Graz munter wurde konnte ich mich an den Hubschrauber-Transport ins Krankenhaus und an die letzten 2 Runden vor dem Crash aber nicht mehr erinnern. Ich wusste auch nicht mehr, dass wir den zweiten Platz gewonnen hatten.“

 

0303 neisserback

 

Diagnose und Motivation:

Wieder Bruch des Schulterblatts, selbe Seite-andere Stelle. Dazu eine schwere Gehirnerschütterung und ein Lungentrauma. Mehr brauchst in einem Jahr nicht. Diesmal zum Glück keine Komplikationen und eine OP war ebenfalls nicht notwendig. Damit war das Rennjahr dann endgültig gelaufen. 6 Wochen später saß Patrick Neisser wieder am Bike und motivierte sich im Fitnesscenter bereits für die neue Saison.

Der Plan für 2017:

Der Husqvarna Vertragsfahrer Patrick Neisser wird über den Ansprechpartner- und Händler Husqvarna Rosenberger in Graz betreut. 2017 wird Patrick mit einer neuen Husqvarna FE 450 an den Start gehen welche Mitte März übergeben wird - und es ist einiges für die Saison geplant.

Der Fokus 2017 liegt bei der Enduro Staatsmeisterschaft. Außerdem ist der Start am Erzberg fix. Gestartet wird vorerst bei Rocket Ride und Prolog und wenn er es unter die Top 5 des Prologs schafft wird Patrick auch am Sonntag beim Hare Scrable mitfahren. Weitere Teilnahmen bei Einzelveranstaltungen und einzelnen Serienrennen wie ACC, Aspang Race etc. werden kurzfristig entschieden.

Patrick:“ Es freut mich total und spornt mich ungeheuer an, dass ich wieder für Husqvarna Österreich mit Unterstützung von Husqvarna Graz starten kann."

Patrick Neisser unterstützt übrigens wie viele andere Top-Fahrer auch den Nachwuchs des 5/18 Juniorendurocup, kostenlos als Trainier und Mentor.

Viel Erfolg Patrick Neisser

Link: http://www.husqvarna-motorcycles.com/at/ 

 

Text: Enduro-Austria, M.M.
Actionfotos: Franz Luder www.only-dirt.at

 


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50