0611 win1

 

Das Oberlandler Racing Team aus der Steiermark trauert um einen der treuesten Mitglieder: Philipp Widenschek hat im 29. Lebensjahr am Montag, dem 11. Juni 2018, auf Grund eines tragischen Arbeitsunfalls seine Augen für immer geschlossen!

Er entwickelte bereits in jungen Jahren seine Leidenschaft für den Geländesport auf zwei Rädern. Seit nun über 15 Jahren war Philipp Teil des Oberlandler Racing Teams, welches maßgeblich an der Entstehungsgeschichte der mittlerweile weit über die Grenzen hinaus bekannten „Enduro-Trophy“, beteiligt war und es noch immer ist!

Ob es um den Streckenbau, oder schlicht weg nur um einen Ausflug zum Enduro Fahren ging, Wini nahm sich stets die Zeit, um zu helfen und die Gemeinschaft zu pflegen. Sein Humor zauberte bei jedem Auftritt ein Lächeln in die Gesichter seiner Teamkollegen.

Er nahm auch sehr erfolgreich an zahlreichen Rennen teil. In den letzten drei Jahren trat Phips mit seinem Hobby ein wenig Leiser, um sich sein eigenes Heim zu schaffen. Die Umbauarbeiten an seinem Elternhaus bogen mit dem heurigen Jahreswechsel in die Zielgerade und so stand 2018 wieder „Racing“ am Programm! Er startete gut vorbereitet in die Saison und konnte gleich beim 1. Lauf der Enduro- Trophy einen Top Five Platz einfahren. Auch den Start am heurigen Erzberg Rodeo ließ sich Philipp nicht nehmen und gab, zusammen mit seinen Freunden 4 Tage lang mächtig Gas!

Nach ein paar Trainingseinheiten stand als nächster Stopp der Meisterschaftslauf auf der Perchau in seinem Kalender, welchen er trauriger Weise nicht mehr erleben durfte!

Auf Grund dessen wird der Lauf zur Internationalen Team- Trophy im obersteirischen Perchau unseren Wini gewidmet!

Mit Philipp Widenschek ist ein äußerst verlässlicher, hilfsbereiter und liebenswerter Freund aus unserer Mitte gerissen worden,

„Wini, Ride in Paradise“

Pate

 

PA: Peter Bachler


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50