Goldentyre präsentiert neuen MX-Reifen „Es ist von Grund auf eine Neuentwicklung“, sagt Goldentyre-Chef Marco Caribotti. Er hat bei der EICMA gefühlte 1000 Mal das kurze Handy-Video hergezeigt, das die unglaubliche Bodenhaftung beim Start zeigt: „Wir haben viel Innovation in den neuen GT369 gepackt. Auch die Materialmischung ist komplett neu und bringt Traktion in jeder Lage.“

 

1130 gt369

 

In den vergangenen Jahren hat sich die vergleichsweise kleine, doch höchst innovative italienische Reifenmarke als unbestrittener Spezialist im Hard- und Extreme-Enduro Weltruf erarbeitet. Jetzt soll das KnowHow aus dieser harten und materialintensiven Disziplin in Reifen für andere Zweirad-Disziplinen eingearbeitet werden.

Der GT369 speziell für’s Motocross sei da nur der Anfang, sagt Caribotti: „Er ist unglaublich gut beim Starten und beim Bremsen. Und die neu arrangierten seitlichen Stoppeln arbeiten sich in den Kurven großartig in den Untergrund. Doch das ist nur ein Vorgeschmack auf das, was wir 2016 präsentieren werden.“

Die 250er 2Takt Husqvarna neu bereift: vorne der neue GT 333 90/90-21, hinten der neue GT 369 110/90-19. Die Neuen von Goldentyre werden ab Februar ausgeliefert.

Abseits der MX-Strecke will Goldentyre auch den Langstrecken-Enduristen neues Material anbieten. Als GT723 wird ein Offroad-Reifen für weite Wüsten- oder Schottentouren sein. Ihre Belastbarkeit und Haltbarkeit wird diese Neuentwicklung auf einigen Bikes bei der Dakar 2016 unter Beweis stellen.

 

Links:

http://www.goldentyre.com/

http://www.goldentyre.com/wp-content/uploads/2013/04/Catalogo_2015_2.pdf

http://www.ig-gatsch.at/

 

Report: Ig-gatsch (c. panny, hubert lafer)


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50