Vom 16. – 19. Juni 2022 fand die dritte FIM Hard Enduro Weltmeisterschaft in dieser Saison am legendären Erzberg (Österreich) statt. Das spektakuläre „Red Bull Erzbergrodeo” wurde heuer erstmals in den FIM Hard Enduro Kalender aufgenommen und ist als die härteste Enduro Veranstaltung weltweit bekannt...

 

0619 erz walkner4

 

Am Prolog standen weitaus mehr als tausend Fahrer aus 40 Nationen am Start, wobei sich 500 für das Hauptrennen, dem sogenannten Hare Scramble, qualifizierten. „Der Prolog ist wahnsinnig schnell und deshalb freue ich mich besonders über diesen herausragenden 7. Platz“, so ein überraschter Michael Walkner.

Am Sonntag bei brütender Hitze begann um 14:30 Uhr der 4-stündige Höllenritt rund um den Berg aus Eisen.

 

0619 erz walkner3

 

„Ich habe vom Start weg ein sehr gutes Tempo gefunden und bin bis zum sogenannten „Carls Dinner“ (ein riesiges Steinefeld) an zweiter Position gelegen. War dann nur etwas zu euphorisch und habe zu viel gepusht. Dabei habe mich ganz schön verausgabt und fühlte mich in der zweiten Hälfte des Rennens nicht mehr so gut. Musste deshalb Tempo herausnehmen. Ich bin jedoch trotzdem extrem zufrieden mit dem 6-ten Platz, weil ich weiß, dass ich alles gegeben habe.“

Nach seinem Heimrennen kann sich Michael Walkner nur eine kleine Verschnaufpause gönnen, da schon die nächste Runde zur FIM Hard Enduro Weltmeisterschaft am 8.- 10. Juli 2022 in Abetone (Italien) stattfindet.

 

0619 erz walkner1

PA: Fam. Walkner, Bilder: Andrea Belluschi; Walkner


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

Wir nutzen Cookies. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, andere helfen uns, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Du kannst selbst entscheiden, ob du die Cookies zulassen möchtest. Bitte beachte, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.