Podiumsplatzierung beim Finale! Für den Kapfensteiner KTM-Piloten Mario Hirschmugl stand das Finale zur diesjährigen ungarischen Cross Country Staatsmeisterschaft in Piliscev nahe Budapest an. Nachdem sich der Steirer den Titel bereits beim vorletzten Rennen sichern konnte, durfte er es diesmal etwas lockerer angehen lassen. Mit einem 3. Platz beim gestrigen Rennen konnte er die Saison super abschließen.

 

1024 mario1

 

Mario:“ Nachdem der Titel schon gesichert war konnte ich diesmal ohne Druck an den Start gehen. Aber natürlich will man immer sein Bestes geben und vorne mit dabei sein. Der Start gelang mir allerdings nicht optimal und ich musste mich erst durch das Feld kämpfen. Durch die enorme Staubentwicklung war das diesmal kein einfaches Unterfangen. Stellenweise konnte ich nicht einmal meinen eigenen vorderen Kotflügel sehen, was nicht ungefährlich war. Die Strecke war durch den Sandboden extrem ausgefahren und schwer zu fahren. Dennoch konnte ich mich in der 2 Stunden Renndistanz gut nach vorne arbeiten und das Rennen auf dem 3.Platz beenden. Ich möchte mich bei allen Unterstützern bedanken, denn ohne deren Hilfe wäre dieser „Ungarische Staatsmeistertitel“ nicht möglich gewesen.“

 

1024 mario2

Quellen: Hirschmugl


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

Wir nutzen Cookies. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, andere helfen uns, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Du kannst selbst entscheiden, ob du die Cookies zulassen möchtest. Bitte beachte, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.