E.A.R.T Fahrer Fabian Kaltenbrunner berichtet über den Juniorendurocup in Grafenbach: Am 6. und 7. September fand der 4. Lauf zum 5/18 Juniorendurocup statt. Am Samstag pünktlich um 9 Uhr wurden wir in Gruppen eingeteilt, anschließend fand das Training statt, als Trainer waren wieder Edi EDERER, Niki KALINA, Julia SCHRENK, Rudi RAMEIS und Erich „der Berg“ BRANDAUER dabei.

 

0915 kalte1

 

Beim Training konnten wir das Gelände in Grafenbach unsicher machen. Durch den Regen gestalteten sich einige Auf- und Abfahrten als echte Herausforderung. Trotz des anhaltenden Niederschlags war alles super durchorganisiert und der Ablauf war reibunslos. Am Nachmitttag durfte ich bei Erich BRANDAUER ein Training in einer kleinen Gruppe absolvieren, dieses war sehr lehrreich und nützlich. In der Zeit von 15 bis 16 Uhr konnten wir noch die Rennstrecke vom Sonntag befahren.

Am Rennsonntag leuchteten meine Augen, da es die ganze Nacht über stark geregnet hatte. Je mehr Dreck und Matsch auf der Rennstrecke, desto wohler fühle ich mich. Pünktlich um 10:30 Uhr startete meine Klasse, die JE 3, mit der Einführungsrunde. Da eine Steinauffahrt durch den nächtlichen Regen sehr rutschig war, wurde dieser Teil aus der Rennstrecke herausgenommen, jedoch war der Rundkurs immer noch sehr selektiv und anspruchsvoll.

Den Start erwischte ich diesmal recht gut und so konnte ich mich gleich an 3.Stelle einreihen. In der zweiten Runde verschlug es mich beim Steilhang, so dass ich ihn ein zweites Mal anfahren musste. Dadurch verlor ich leider einige Plätze und musste das Rennen an 7.Stelle fortsetzen. Im Laufe des 75 minütigen Rennens konnte ich Platz für Platz gut machen und es schlussendlich als 3. beenden.

Ich bin mit meinem Ergebnis sehr zufrieden und konnte mich in der Gesamtwertung an den 2. Platz nach vorne fahren. Das Wochenende in Grafenbach war wieder perfekt, alles hat super geklappt, von der Verpflegung bis hin zum Training und Rennen war alles top organisiert.

Das Finale des Juniorendurocup findet am 28. September in Schrems statt.

Alle Ergebnisse unter: www.Juniorendurocup.at 

 

Fabian Kaltenbrunner

Text: Fabian Kaltenbrunner, Foto: www.sportpixel.at  Günter Tod


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50