KTM bestätigt im gegenseitigen Einvernehmen die Trennung von Jonny Walker aus dem Red Bull KTM Factory Racing Team. Begründet wird die Trennung mit der Umstrukturierung innerhalb des Teams, die mit Änderungen am Enduro-Programm zusammenhängt.

 

1127 jonny5

 

Kurz nachdem Walker 2012 in das Red Bull KTM Factory Racing Team eingestiegen war, gewann Walker das Erzbergrodeo Red Bull Hare Scramble. Den Sieg konnte er auch noch 2014 und als Gruppensieger 2015 holen.

Walker darf auch u.a. auf Siege bei The Tough One, Red Bull Romaniacs, Hell's Gate und Red Bull 111 Megawatt zurückblicken.

Trotz einer Reihe von Verletzungen, die in den folgenden Jahren zu Ausfällen führten, holte sich der sympathische Brite bei weiteren Extrem-Enduros und WESS-Meisterschaftsveranstaltungen Podiumsplatzierungen.

KTM möchte Jonny für alles danken, was er zusammen mit KTM und dem Red Bull KTM Factory Racing Team im Laufe der Jahre erreicht hat, einschließlich seiner Erfolge bei Extreme Enduro und der FIM SuperEnduro Weltmeisterschaft. KTM wünscht Jonny alles Gute für seine Zukunft.

 

1127 jonny4

 

Fabio Farioli - Red Bull Teammanager von KTM Factory Racing: „Zunächst möchten wir Jonny für alles danken, was er mit KTM Factory Racing erreicht hat. Wir hatten im Laufe der Jahre einige gute Zeiten und einige unglaubliche Ergebnisse - einschließlich Siegen bei einigen der härtesten Events im Hard-Enduro-Kalender sowie bei der SuperEnduro-Weltmeisterschaft. Er war ein wichtiger Teil unseres Teams und ein wesentlicher Bestandteil unseres anhaltenden Erfolgs. Trotz unserer Bemühungen konnten wir keinen Deal aushandeln, um Jonny im Team zu halten. Wir wünschen ihm für die Zukunft alles Gute. “

Wohin sich der Brite orientieren wird ist derzeit noch nicht bekannt...

 

1127 jonny3

PA: KTM


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria: