Es gibt sie noch, die unbekannte Welt tief im Herzen des schwarzen Kontinents. Renate und Joe Pichler haben sie auf ihrer KTM 790 ADVENTURE R neu entdeckt: 22.000 Kilometer Spurensuche mit Abenteuergarantie.

 

0912 ktm1

 

Am Beginn der Reise lockt der unbekannte, extrem faszinierende Tschad. Der heiße Ritt durch die Zentralsahara wird belohnt durch atemberaubende Eindrücke und dem Gerewol Fest der Wodaabe Nomaden. Auf schwierigen Schlammpisten geht´s in die Zentralafrikanische Republik zu den Waldelefanten und Flachlandgorillas, die im Dzanga-Sangha Nationalpark Schutz gefunden haben.

Die Spurensuche führt weiter durch Kamerun, Nigeria und Westafrika bis Benin. Dort entdecken sie Ganvié, das größte Pfahlbaudorf Afrikas. In Ghana stoßen sie auf Elmina, den ersten europäischen Handelsstützpunkt südlich der Sahara und im Norden Senegals wartet das drittgrößte Vogelreservat der Welt - der Djoudj-Nationalpark. Angekommen in Mauretanien muss die Sahara dann noch einmal durchquert werden, um das magische Chinguetti, das einst wichtigste Zentrum des Karawanenhandels, zu erreichen. 5 Monate später endet die abenteuerliche Reise in den Souks von Fes in Marokko.

Was Joe Pichler und seine Frau Renate auf ihrer abenteuerlichen Tour erlebt haben erzählen sie bildgewaltig auf ihrer Vortragstour 2019/2020 "Inside Afrika: 5 Monate und 22.000 KM durch Wüste, Busch und Regenwald".

Alle Termine der Vortragstour 2019/2020 gibt es auf: www.josef-pichler.at/content/termine -online.
Tickets für können vorab online oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! reserviert werden oder vor Ort erworben werden.

Die Premiere der Vortragstour findet am Donnerstag, dem 26. September 2019 in der KTM Motohall in Mattighofen statt. Beim Kauf eines Tickets für die Abendveranstaltung sichern sich Besucher 25% Ermäßigung auf ein Eintrittsticket in die KTM Motohall.

Alle Infos zu Joe's KTM 790 ADVENTURE R gibt es hier: https://www.ktm.com/de/travel/790-adventure-r

 

0912 ktm3

Quellen: KTM Österreich GmbH


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50