Produkttest: Seit Erscheinen des HotSwop Kennzeichenhalters vertrauen wir auf das Erstmodell des Herstellers. Dazu gibt es auch einen ausführlichen Enduro-Austria Test. Jetzt ist die verbesserte PRO-Version erhältlich!

 

0318 hotswop

 

Rückblick: Im Test haben wir es beim alten Modell nur einmal unter Extrembedingungen geschafft, das Kennzeichen zu verlieren. Wie kam das zustande? Bei Straßenmotorrädern entsteht dieses Problem nie. Entscheidend sind die Vibrationen und vor allem das Gewicht des Kennzeichens. Bei Montage nach Anleitung kann man das Kennzeichen praktisch nicht verlieren. Möglich wird das höchstens dann, wenn das Kennzeichen auf eine zu schwere Zusatzplatte montiert wird. Mit dem neuen System sind nun aber endgültig alle Zweifel beseitigt. Testbericht zum alten Modell >hier<

Neue Version: HotSwop Pro!

Beim HotSwop Pro gibt es dieses Thema überhaupt nicht. Alu- oder Carbonplatte? Vollkommen egal. Es ist unmöglich, das Kennzeichen zu verlieren. Selbst bei einem Sturz reißt man eher den Kennzeichenhalter aus dem Heck, bevor man das Kennzeichen selbst verliert. Man könnte mit ganzer Kraft anziehen und das Heck samt Kennzeichen und Grundplatte ausreißen.

 

0318 hotswoppic1

Bild: An der Unterseite wird der Bolzen entriegelt.

 

Funktion:

Das Grundmodul wird am Motorrad montiert und darauf wird ein, am Kennzeichen montiertes Kunststoffteil, aufgeschoben. Das Ganze wird mittig über einen gefederten Bolzen fixiert. Der Bolzen wird von hinten per Zug entriegelt. Das System garantiert 2500 Newton Haftkraft. Um dies zu testen, müsste man das anderswo montieren - Das Heck des Motorrades hält das sicher nicht aus.

Versionen:

Die HotSwop - Sets gibt es in verschiedenen Versionen. Für mehrere Motorräder und einem Kennzeichen oder einem Motorrad und mehrere Kennzeichen - Man kann sich die Elemente entsprechend auch einzeln bestellen und zusammensetzen.

Für den Offroadsport interessant: Ein Grundelement und zwei Elemente für Kennzeichen. So kann man das Originalkennzeichen für eine Testfahrt etc. im öffentlichen Verkehr benutzen und ein zweites Element könnte man für das „kleine“ Rennkennzeichen bei Veranstaltungen verwenden. Ein Auf- und abschrauben fällt damit weg.

Das HotSwop Pro Modell ist bereits patentiert, die finale Version vom Patent wurde schon eingereicht und wird Anfang Frühling 2021 veröffentlicht. Die aktuelle Modellserie ist speziell für Enduros und Supermotos (Schmalheck) entwickelt. Auch kommt eine BC (Bike Komponente) auch in Größe L, diese ist speziell für offene Heck's (Wie bei KTM Duke etc.) mit einer Länge von 140mm konzipiert. Es sollen auch alle untereinander kombinierbar sein.

 

0318 hotswoppic2

 

Montage:

Es gibt zwei Möglichkeiten der Montage der Grundplatte. Senkrecht oder waagrecht. Das hat beim beschränkten Platzangebot von Sportenduro-Kotflügeln den Vorteil, dass man an der Kotflügelrückseite keine Plastikverstrebungen anbohren muss. Beispielsweise passt das Teil auf den kleinen Kotflügel der KTM EXC Modell 20/21 in senkrechter Position optimal. (Siehe Bilder)

Kennzeichenplatte oder nicht ist Geschmacksache. Bei Verwendung einer Kennzeichenplatte und Kennzeichenrahmen braucht man das Kennzeichen selbst nicht anbohren. Eine passende Grundplatte aus Carbon gibt es auch als Zubehör von HotSwop.

Beispiel der Montage auf KTM EXC:

0318 hotswoppro2

Bild: Anzeichnen und bohren.

 

0318 hotswoppro5

Foto: Kotflügelelement montieren.

 

0318 hothinten1

Foto: Beispiel KTM EXC. Vorteil der möglichen senkrechten und waagrechten Montage bei Kunststoffverstrebungen unterhalb des Kotflügels. 

 

Testfahrt:

Es gibt nichts Negatives zu berichten. Das HotSwop Pro hält. Natürlich kam dann die Idee, es beim Hardenduro-Training montiert zu lassen. Aber ehrlich, was bringts. Das Resultat wäre höchstwahrscheinlich ein zerstörtes Heck und eine verbogene Nummerntafel. Bei allen anderen Aktivitäten hielt es bombenfest.

Im „Dirt“ ist der Haltebolzen an der Unterseite natürlich entsprechend verdreckt. Also muss zur Bedienung des Haltebolzens entweder leicht in den Schmutz gegriffen werden um das Kennzeichen zu lösen oder man wäscht zuerst das Motorrad.

Fazit: HotSwop Pro ist der beste, uns bekannte Kennzeichenhalter. Die Pro Version hält bombenfest und ist nur mit Betätigung des Bolzens zu lösen. Auch für Wechselkennzeichenbesitzer ist das Produkt eine echte Zeitersparnis. Von  Vorteil ist auch die Möglichkeit der senkrechten und waagrechten Montage weil an den Kotflügeln an der Rückseite meistens Kunststoffverstrebungen/Versteifungen angebracht sind, die eine Montage sonst erheblich erschweren. 

Alle Fakten zum Artikel und zum HotSwop Shop:

https://www.hotswop.at/

 

0318 hotswoppro7 

Bild: Der fertig montierte Kennzeichenhalter mit dem Gegenstück für das Kennzeichen (4 Gewinde) In der Mitte schön zu erkennen der Bolzen, der das herausgleiten verhindert und von hinten zu betätigen ist.

 

0318 hotskizze

 

Bericht: Enduro-Austria, Fotos: HotSwop und Enduro-Austria. (Der Artikel wurde für den Test kostenlos zur Verfügung gestellt.)


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

Wir nutzen Cookies. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, andere helfen uns, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Du kannst selbst entscheiden, ob du die Cookies zulassen möchtest. Bitte beachte, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.