Nach den unglücklichen Umständen, welche die erste Runde der neu gegründeten WM in Lagares schwer getroffen haben und der darauf folgenden Absage des Erzbergrodeos kündigt die Serie einen Neustart an...

 

0519 hewc

 

Trotz der fehlenden 2 Rennen sind noch genug herausfordernde Events für eine Weltmeisterschaft übrig. Weiter geht es nun mit dem Abestone Hard Enduro in Italien, welches die Teilnehmer in eine der schönsten Regionen der Welt bringt. Danach folgen die Red Bull Romaniacs in Rumänien, das Red Bull TKO in den USA, die Hero Challenge in Polen (ehemals Megawatt), das Hixpania in Spanien und zum krönenden Abschluss das Getzenrodeo in Deutschland.

Winfried Kerschhaggl – FIM Hard Enduro World Championship Series Manager: “Um das Überwinden von Schwierigkeiten geht es im Endurosport. Jeder hat sich auf den Auftakt in Lagares gefreut. Wäre es ein normales Jahr gewesen, so wäre es ein außergewöhnlich guter Start in die Saison geworden. So wurde es eine Enttäuschung. Eine frustrierende Situation für alle Beteiligten. Jetzt versuchen wir den Focus auf die positiven Dinge zu legen. Die Absage des Erzbergrodeos ist zweifelsohne ein großer Verlust, aber das kann nicht geändert werden und wir müssen uns weiterhin nach vorne orientieren. Die FIM Hardenduro WM hat weitere 6 Rennveranstaltungen. Wir müssen jetzt bis Juli warten, bevor es wieder losgeht in einem vielversprechenden Mix aus etablierten und neuen Rennen. Wir danken den Fahrern für das Verständnis und werden die Veranstalter mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln unterstützen.“

John Collins – FIM Enduro Commission Director: “Vor der brandneuen WM gab es eine sehr positive Stimmung. Nach den pandemiebedingten Veränderungen war die Enttäuschung bei allen beteiligten riesengroß. Das XL Lagares konnte nicht nach Plan durchgeführt werden und das wiederum verhinderte eine Vergabe von WM Punkten. Wir alle werden nun umso härter daran arbeiten, um die restlichen 6 Veranstaltungen über die Bühne zu bekommen. Es wird bestimmt eine würdige WM. Im Namen der FIM danke ich den Veranstaltern und allen anderen Beteiligten wie Fahrern, Herstellern, Teams und Sponsoren für ihr Verständnis und ihre weitere Unterstützung.“

2021 FIM Hard Enduro World Championship Kalender:

Runde 1: Extreme XL Lagares - Portugal, Mai 7/8/9
Runde 2: Red Bull Erzbergrodeo - Austria, Juni 3/4/5/6
Runde 3: Abestone Hard Enduro – Italien, Juli 10/11
Runde 4: Red Bull Romaniacs - Rumänien, Juli 27/28/29/30/31
Runde 5: Red Bull TKO - USA, August 13/14/15
Runde 6: HERO Challenge – Polen, September 11/12
Runde 7: Hixpania Hard Enduro - Spanien, Oktober 1/2/3
Runde 8: GetzenRodeo - Deutschland, Oktober 29/30

PA: WESS Promotion GmbH


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria: