Die Enduro-Europameisterschaft steht bereits in den Startlöchern: Am 29. und 30. April beginnt die Saison im südspanischen Antas: Erneut werden vier Wettbewerbe am Ende ihre Meister in den einzelnen Klassen küren. Nach Spanien folgt Rumänien im Mai und Italien im Juni. Höhepunkt ist im September das dreitägige Finale in Ungarn das mit einem Abschlusscross endet.

0327 em1

Interessant wird, ob die Titelverteidigung von Overall-Champion Maurizio Micheluz gelingen wird – und ob sich die Junioren-Meister, die in die Senioren-Klassen aufgestiegen sind, auch dort durchsetzen werden. Alle Infos zu den Veranstaltungen und das Live-Timing finden Sie bereits jetzt auf unserer Homepage www.FIM-Enduro-european-championship.com  im Internet. Von der Anfahrtsbeschreibung zu den einzelnen Wettbewerben bis zu den Nennformularen.

Termine:
29./30. March Espana Antas
31. May/1. June Romania Bacau
28./29. June Italia St. Margherita di Staffora
5.-7. September Hungaria Tokod

Wir freuen uns, Sie dieses Jahr wieder zur Europameisterschaft begrüßen zu dürfen.
(Pressemitteilung und Bild R. Pairan)


Auch Werner Müller ist in Spanien eingetroffen!

Bereits am Montag startete das Team helohaus/ Kärntensport in das über 2.200 Kilometer entfernte Antas/ Spanien. Neben Werner mit an Bord ist sein Freund und Mechaniker Wolfgang Rausch, welchen er für seine Unterstützung sehr dankbar ist. In Spanien erwartet den Titelverteidiger der Veteranenklasse eine anspruchsvolle Runde mit einer Länge von 55 Kilometern, welche pro Renntag dreimal bewältigt werden muss. Auf der Runde sind 3 Spezialtests (2x Enduro / 1x Extrem) eingebunden.
Werner ist dank seiner tollen Saisonvorbereitung sehr optimistisch und hofft natürlich seine weiße Weste, welche er seit April 2011 besitzt, zu verteidigen und will den Saisonauftakt für sich entscheiden. „Die unglaubliche Siegesserie soll auch 2014 weitergehen", versprach der Kappler noch vor Abfahrt. www.werner-mueller.at

0327 em2

Quelle: Werner Müller


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50