FIM Europe: Enduro 2022 – keine Atempause bis zum zweiten Wettbewerb in Ungarn: Die Borilli Enduro-Europameisterschaft 2022 wird schon am kommenden Wochenende mit der ELEVEIT MOTOBOOTS ROUND 2#, in Tamasi nach nur zwei Wochen Pause fortgesetzt. Der Wettbewerb führt die Fahrer diesmal nach Ungarn, südöstlich des Plattensees...

 

0328 emhu2

 

100 Fahrer aus 13 Nationen werden ab Samstag in den Sonderprüfungen gegeneinander antreten: Täglich geht es ab 9:00 Uhr vier Runden lang über je 40 km Rundkurs. Jeweils ein Crosstest, eine Enduro-Prüfung und ein Extremtest sind pro Runde zu absolvieren.

Es wird eine Fortsetzung des Duells zwischen Erik Willems aus Belgien, dem Sieger der Auftakt-Veranstaltung und seinem härtesten Konkurrenten, Dan Mundell aus England erwartet. Doch schon liegen die ganz jungen Fahrer dahinter auf der Lauer. Bleibt abzuwarten, ob die Junioren aus Italien ihren Heimvorteil nach Ungarn mitnehmen können.

Diese Frage stellt man sich auch in der Senioren-Klasse, wo der Italiener Alessandro Rizza mit der hubraumkleinen 125er-Maschine bislang so deutlich dominiert hat.

Das Live-Timing finden sie an beiden Tagen direkt auf der offiziellen Homepage, zusammen mit allen Informationen, Ergebnissen, den Meisterschaftsständen und mehr: https://www.enduroeuropean.com/

Termine 2022

19./20. März Italien – Pietramontecorvino (Foggia)

02./03. April Ungarn – Tamasi

23./24. Juli Finnland – Sipoo 

28.-30. Oktober Deutschland – Woltersdorf 

 

0328 emhu1

PA: Robert Pairan


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

Wir nutzen Cookies. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, andere helfen uns, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Du kannst selbst entscheiden, ob du die Cookies zulassen möchtest. Bitte beachte, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.