0119 pati2

 

Enduro Austria Racing Tream (E.A.R.T.) - Pilotin Patricia Vieghofer über die erfolgreiche Saison 2017!

"Nach meiner schweren Verletzung beim letzten Rennen der ACC Serie 2016 in Mehrnbach konnte ich mich den ganzen Winter nicht für die Saison 2017 vorbereiten und somit ging ich mit der Einstellung einfach bei den anstehenden Rennen 2017 mein Bestes zu geben um wieder fit zu werden! Mit den Erwartungen in dieser Saison durch den Trainingsausfall wegen der schweren Verletzung nicht bei den Top Platzierungen mitkämpfen zu können. Im Frühjahr holte ich mir dann von meinem Unterstützer dem Eckl Racing Team mein neues Bike, eine KTM EXC 300. Danach ging es gleich nach Thalgau zu Bernhard Haslacher der sich sofort um mein Fahrwerk kümmerte.

Mein erstes Rennen war dann der Granitbeisser Light wo ich meine neue KTM zum ersten Mal fahren konnte. Das Gefühl war gleich da und das Fahrwerk war ein Traum! Danke Bernhard für die tolle Arbeit! Mit meiner verletzten Hand hatte ich aber noch Probleme, sie war sehr Temperaturanfällig und ich konnte sie nach einiger Zeit nicht mehr richtig einsetzen.

Trotzdem hatte ich viel Spaß wieder am Bike sitzen zu können und fuhr auch unerwartet den ersten Sieg ein. Am nächsten Tag war dann die Elite Klasse am Start wo ich als einzige Dame teilnahm und ich mich am Ende im vorderen Drittel der Wertung wieder fand!

 

patricia vieghofer

 

Bei der ACC konnte ich wieder bei allen Rennen meine Leistung abrufen und mir zum zweiten Mal mit Höchstpunktestand den ACC Titel holen! Das schönste aber auch wichtigste Rennen für mich war das ACC Rennen in Mehrnbach wo ich mich letztes Jahr verletzt hatte. Mit einem klaren Sieg trotz den zwei Boxenstops und fast einer Runde Vorsprung auf die Zweitplatzierte konnte ich mein Vertrauen wieder zurückgewinnen!

Auch am Erzberg war ich wieder dabei und hatte auch viel Spaß beim Fahren! Am Ende war es der Tolle 4. Platz! Hier zählt für mich einfach dabei sein und sein Bestes zu geben! Das Ziel einer Platzierung ist dort fehl am Platz! Es können einfach zu viele Dinge passieren!

Beim Aspang Rennen durfte ich wieder meinem Papa beim 5/18 Training- und Rennen helfen wo ich übrigens auch mit einer schnellen Nachwuchsfahrerin beim JuniorEnduroCup in der Team Wertung teilnahm. Janko Zoe die aber auch schon bei den ACC Rennen mit sehr starker Leistung aufzeigte.

Bei dieser Nachwuchsarbeit hatte ich immer mit den kleinen Racern viel Spaß und das Freitags-Training ist immer etwas Besonderes für die kleinen Racer! Heuer waren wieder sehr starke Top Piloten anwesend - neben Schöpf Bernhard, Roberto Pirpamer, Glettler Patrick, Franky Frenkenberger aber auch der Mechaniker von Colton Haaker ließ es sich nicht nehmen bei den kleinen Racern als Trainer zu agieren.

Da ich auch selbst von dieser Serie komme ist es für mich immer ein Anliegen gewesen hier auch mitzuhelfen!
Am Samstag konnte ich auch dort die Damen Wertung gewinnen und am Sonntag kam ich einfach nicht in den gewünschten Rhythmus und konnte somit das Rennen auf dem 3.Platz beenden. Hat aber trotzdem viel Spaß gemacht! Hopf Nina fuhr ein sehr starkes Rennen und ich freute mich auch sehr über ihren Sieg am Sonntag!

Ein unbeschreibliches Erlebnis war für mich aber der Herbst Granitbeisser (Enduro Masters) wo ich mit meinem Bruder Christopher beim Rennen in der Klasse Mixed Team startete und wir auch gewinnen konnten. Mit seinem Bruder am Stockerl zu stehen das glaube ich haben noch nicht viele erlebt! Für mich unvergesslich!

Ich freue mich wieder auf die nächste Saison und werde auch wieder versuchen mein Bestes zu geben!
Herzlich bedanken möchte ich mich bei den Unterstützern die mir es ermöglichen den wunderschönen Enduro Sport ausüben zu können!

Danke an meinem Enduro Austria Racing Team Chef Mario Meisnitzer , KTM Eckl, Bernhard Haslacher für das Traum Fahrwerk, Sportpixel EU Günter Tod für die tollen Fotos, ACC Rameis Rudi und an Benjamin Diesel X-Grip sowie Mama, Papa und Christopher!"

Link: Enduro Austria Racing Team 2017

 

Bericht: Vieghofer Patricia
Fotos: Sportpixel EU Günter Tod

 


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50