Dieter Rudolf - extreme Vorfreude auf eine extreme Herausforderung: Der Enduro-Könner aus Niederösterreich nimmt wieder die "Red Bull Romaniacs" in Angriff. Eine Titanplatte, fixiert mit zwei Schrauben. Dazu eine lange Reha-Phase. Und über Allem der Stolz, sich trotz einer Verletzung als Dreizehnter ins Ziel durchgekämpft zu haben. Das ist die Erinnerung, die KTM-Pilot Dieter Rudolf an die "Red Bull Romanics 2019" hat...

 

0624 dieter2

 

Der technisch höchst versierte Amateur konnte damals lange im Konzert der Vollprofis mithalten, musste dann aber doch der Schulterverletzung Tribut zollen, die er sich bei einem Sturz am zweiten Offroad-Tag zugezogen hatte.

Nach einem Jahr Pause nimmt der Niederösterreicher bei der "Red Bull Romaniacs 2021" die Top 10 ins Visier. Dass er fahr-technisch dazu in der Lage ist, bezweifelt niemand. Nun aber ist er auch körperlich wieder in absoluter Topform.

Denn Dieter Rudolf hat die pandemie-bedingte Auszeit genutzt, um nach der Operation 2019 auch ein paar andere Verschleißerscheinungen zu behandeln und seinen Körper in Ruhe wieder auf die nötige Rennhärte zu trimmen. Wie gut das gelungen ist, zeigen die Resultate, die Dieter Rudolf in der Saison 2021 bisher erreicht hat: im April steuert er seine KTM beim kroatischen "Extreme Enduro Lika" auf Platz 1, eine Woche später fährt er beim "Hard Enduro Arsenal" in Rumänien auf den dritten Platz. Im Mai gelingt ihm bei der kroatischen Enduro-Meisterschaft wieder ein Sieg. Im Juni geht Dieter Rudolf wieder in Rumänien an den Start und wird beim "Enduro Panorama" Gesamt-Zweiter.

Mit diesen Erfolgserlebnissen im Rücken ist Dieter Rudolf höchst motiviert, bei der 18. Auflage der "Red Bull Romaniacs" ab 27. Juli seine beste Leistung abrufen zu können.

 

0624 dieter4

 

Dieter Rudolf: "Ich bin wirklich sehr zufrieden, wie meine Saison bis jetzt gelaufen ist. Ich habe viel Spaß am Endurofahren, ich genieße es sehr. Bei all meinen bisherigen Starts in diesem Jahr habe ich mir eigentlich nichts wirklich erwartet. Die guten Ergebnisse sind irgendwie von selbst gekommen, während ich einfach happy war, das Motorrad wieder im Gelände zu bewegen. Die ‘Red Bull Romaniacs’ ist aber eine eigene Liga. An den vier Offroad-Tagen lauern unzählige Passagen, an denen ein kleiner Fehler große Auswirkungen haben kann. Vor Allem kann jeder Fehler unglaublich viel Kraft kosten. Ich bin aber bereit und freue mich drauf. Wenn ich wirklich jeden Tag meine Top-Leistung abrufen kann und auch das nötige Glück habe, dann glaube ich, dass die Top10 im Endergebnis absolut machbar sind."

Dieter Rudolf wird unterstützt von

*Wurmb *Kübohr *KTM St.Pölten *KTM *KINI *Xajo *Raiffeisenbank Wienerwald *X-Grip *Süssbaumaschinen *Hirschmugl *Motorrad Reporter *SchrufMotorrad *HartEnduro

PA: presse(at)hartenduro.at, Foto1: Marius Dinca 


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

Wir nutzen Cookies. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, andere helfen uns, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Du kannst selbst entscheiden, ob du die Cookies zulassen möchtest. Bitte beachte, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.