0111 walkner stage5

 

"Den Pause-Tag kann ich jetzt echt gut gebrauchen!", sagt Matthias Walkner auf seiner Facebook Seite. Die 5. Etappe der Dakar war sehr mühsam und schwer. Walkner musste auf Grund einer Verletzung der Vortage zwei Schmerztabletten nehmen die ihm ziemlich zusetzten. Er erwischte dadurch keine gute Startposition und das Fahren in der 5.Etappe war sehr mühsam mit viel Staub, harten Schlägen und Steinen.

Matthias Walkner: "... Ab Kilometer 280 bin ich dann vorausgefahren. Ab dort war es eigentlich nur noch eine Taktiererei vom ganzen Feld und jeder hat das Tempo noch mehr gedrosselt. Keiner wollte heute gewinnen, um dann die nächste Etappe nicht eröffnen zu müssen. Mir war es dann einfach zu blöd und hab die Führung übernommen und somit auch die Navigation. Es war sowohl zum Fahren als auch zum Navigieren richtig schwer aber ich habe die rechtlichen 40 Kilometer fehlerfrei erwischt. Ich wollte einfach nur so schnell wie möglich ins Ziel und habe auf die ganze Taktiererei ein wenig „gepfiffen“. Ich bin dann auch als erster ins Ziel gekommen. Allerdings habe ich im Nachhinein noch 3 oder 4 Strafminuten bekommen weil ich unabsichtlich in einer Speed-Zone ein „speeding“ ausgefasst habe."

Im Nachhinein bin ich sogar fast ein wenig froh darüber. Es ist nicht viel Zeit dazugekommen, aber dadurch starte ich bei der nächsten Etappe nicht von ganz vorne. Heute spüre ich meinen Körper ziemlich stark, ich bin echt froh, dass wir morgen einen Ruhetag haben."

Gesamtergebnis nach 5 Etappen:

0112 dakar res2

 

Links:

Matthias Walkner auf Facebook: https://www.facebook.com/MatthiasWalknerMX/

Matthias Walkner auf Instagram: https://www.instagram.com/matthias_walkner/

Webseite von Matthias Walkner mit den letzten News: https://matthiaswalkner.com

Offizielle Website der Dakar mit Live-Timing: https://www.dakar.com/en 

Red Bull TV: https://www.redbull.com/int-en/tv/video/AP-1XDWVS9X11W11/stage-2-dakar-daily-en 

Youtube:  https://www.youtube.com/user/dakar/videos

 

Zwischenstand am Pausetag:

Provisional Results Stage Five – 2019 Dakar Rally

1. Sam Sunderland (GBR), KTM, 4:11:48
2. Xavier de Soultrait (FRA), Yamaha, 4:15:11 +3:23
3. Lorenzo Santolino (ESP), Sherco, 4:15:48 +4:00
4. Adrien van Beveren (FRA), Yamaha, 4:16:14 +4:26
5. Andrew Short (USA), Husqvarna, 4:16:24 +4:36

Provisional Standings after Stage Five – 2019 Dakar Rally

1. Ricky Brabec (USA), Honda, 16:51:34
2. Sam Sunderland (GBR), KTM, 16:52:33 +0:59
3. Pablo Quintanilla (CHI), Husqvarna, 16:54:26 +2:52
4. Toby Price (AUT), KTM, 16:54:55 +3:21
5. Adrien van Beveren (FRA), Yamaha, 16:58:10 +6:36

 

Quellen: Facebook, Foto 1: KTM/Marcin Kin, Zwischenstände: KTM

 


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50