Spionage? Oder was macht Christopher Vieghofer in der Werkstatt vom Fahrwerksspezialisten Bernhard Haslacher? Christopher Vieghofer ist KFZ Techniker und Einzelhandelskaufmann in der Lehre bei der Fa. Eckl in Ybbs/Donau Bergland. Er selbst schraubt an den verschiedensten Bikes in seiner Arbeit und jetzt steht er in der Werkstatt vom Fahrwerkspezialisten Bernhard Haslacher.

 

1213 viegi3

 

Bernhard was macht er dort? Spioniert er dich aus?

Bernhard Haslacher: Nein! Ich kenne Christopher eigentlich schon von klein auf! HSV Junior Meister in der 65er Klasse, mit der 85er KTM bei einem Training am Erzberg tolle Leistung abgeliefert, mit 14 Jahren jüngster Expert Teilnehmer beim King oft he Hill in Rumänien und ins Ziel gefahren usw. Seine Leistungen sind schon beachtlich und seine ruhige Art und Weise übt keinen Druck auf ihn aus. Er gibt bei den Rennen sein Bestes und lernt daraus. Es geht in kleinen Schritten immer nach vorne und das gefällt mir an ihm sehr.

Unterstützung vor dem Erfolg ist sehr wichtig und junge Talente auf diesem Weg auch zu begleiten. Christopher ist sehr vielfältig ob Extreme oder Hard Enduro, schnelles Enduro oder Superenduro und auch im Moto Cross übt er sich. Diese Vielfältigkeit bringt aber auch ihre Herausforderung im Fahrwerksbereich. Vor ca. 7 Monaten hat er ein WP Cone Valve und Trax Fahrwerk bekommen und hat hier die Grundeinstellungen für sich gefunden. Heute ist er bei mir um sein Fahrwerk weiter an ihn anzupassen mit einem kleinen Gabelumbau und Service!

Seit dem letzten Service sind ca. 10 Betriebsstunden gefahren worden, es sind schon Ablagerungen von Schmutz im Öl gebunden und in den Abstreifringen lagerte sich auch dieser ab. Regelmäßiges Service ist sehr wichtig aber auch das Verwenden von einem guten Öl! Schlechtes Öl bindet den Schmutz/Abrieb nicht und so kann es zu ungünstigen Ablagerungen kommen die die Funktion beeinträchtigen. Winterzeit ist eine gute Zeit um sein Fahrwerk für die kommende Saison fit zu machen um auch ohne Defekte sicher starten zu können.

Vor- und während dem Gabelumbau und dem Service gab es für Christopher auch eine Schulung in punkto Funktion, Technik und Einstellungen.

 

1213 viegi2

 

Christopher Vieghofer: Bei Bernhard angekommen gab es zuerst einmal Frühstück! Während dem Frühstück machte ich mir schon Gedanken wo ich meine KTM wohl hinstellen könnte um das Fahrwerk auszubauen. Alles voll mit Fahrwerksteilen, Mustern, und Motorrädern die geordnet ihren Platz hatten. Neben dem Bürotisch eingeparkt ging es dann ans Werk. Mit der Gabel in der Hand marschierte ich in die Werkstatt wo auch alles voll war mit zerlegten Fahrwerken die überall geordnet ihren Platz hatten.

Vor und-während dem Umbau und Service bekam ich von Bernhard die Teile, Technik und Funktion der einzelnen Teile erklärt. Mit welcher Sorgfalt und Genauigkeit hier gearbeitet wird ist schon beeindruckend und spricht für deren Qualität. Selbst angefertigte Werkzeuge für schonende und leichtere Arbeitsweise oder selbstentworfene eloxierte Teile für Schutz oder Aufwertung der Produkte, alles gibt es hier.

Für mich war das ein sehr lehrreicher Tag bei Bernhard und ich kann ihm jetzt genauere Angaben machen wenn ich für ihn etwas teste oder ich selbst Hilfe brauche. Ich möchte mich sehr herzlich bei Bernhard und seinem Team für die tolle Unterstützung als auch Wegbegleiter meines sportlichen Weges bedanken. Werde weiterhin mein Bestes geben!

Christopher Vieghofer

Link: https://www.haslacher.at 

 1213 viegi1

Text: Vieghofer Alois/Christopher, Fotos: Vieghofer Alois


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria: