Bernhard Schöpf doppelt siegreich beim Aspang Race - Der fünffache Staatsmeister ist bereit für das ÖM-Finale: Es war ein fast perfektes Wochenende für Bernhard Schöpf. Der Tiroler KTM-Pilot gewinnt beim 'DIMOCO Aspang Race' sowohl das 3h-Rennen am Samstag als auch das 2h-Rennen am Sonntag. Beide Male gelingt dem Tiroler ein Start-Ziel-Sieg...

 

0913 berni4

 

Bernhard Schöpf: "Ich konnte an beiden Tagen den Start gewinnen und mir recht schnell einen guten Vorsprung herausarbeiten. Am Samstag hatte ich am Ende eine Runde mehr als der Rest des Feldes, das gibt schon Selbstvertrauen. Vor dem Start am Sonntag habe ich die Belastung des Vortages schon ziemlich gespürt in den Knochen. Den Anderen wird es aber auch so gegangen sein. Wenn das Rennen dann losgeht, ist das sowieso vergessen und man ist ganz im Flow."

 

0913 berni2

 

Das 'Aspang Race' ist ein Fixstern im österreichischen Enduro Kalender. 2004 als kleines Rennen unter Freunden erstmals durchgeführt, hat sich die Veranstaltung mittlerweile nach dem Erzberg zur teilnehmerstärksten Offroad-Veranstaltung in Österreich entwickelt. "Hier zu gewinnen, ist immer etwas Besonderes", sagt Bernhard Schöpf.

Nach diesem doppelten Sieg-Wochenende hat der fünffache Enduro-Staatsmeister alle Chancen, sich auch in diesem Jahr den Titel zu holen. Der Abstand zwischen ihm und Walter Feichtinger (ebenfalls KTM) ist hauchdünn.

Bernhard Schöpf erwartet beim 'ÖEC Ötscher Race' am kommenden Wochenende daher Spannung bis zum Schluss: "Ich finde es super, dass ich überhaupt in der Position bin, um den Titel mitzufahren. Immerhin war ich ja auch verletzt und habe in diesem Jahr zwei Mal nicht punkten können. Es wird aber ganz eng zugehen. Ich freue mich auf das Match gegen Walter Feichtinger. Beim 'Ötscher Race' kann alles passieren. Es wird sicher sehr spannend."

 

0913 berni1

PA: Presse hartenduro.at, Fotos: Niki Peer


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

Wir nutzen Cookies. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, andere helfen uns, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Du kannst selbst entscheiden, ob du die Cookies zulassen möchtest. Bitte beachte, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.