Von 25. bis 31.7.2021 fand die Bosnia Rally 2021 mit 5 Fahrtagen auf 1400km und insgesamt 163 Teilnehmern statt. Die diesjährige Bosnia Rally 2021 war geprägt von Ausgelassenheit und purer Leidenschaft. Die Teilnehmer waren heuer sehr motiviert und gleichzeitig auch zivilisiert. Trotz den eingehaltenen Covid Maßnahmen machte sich eine tolle familiäre Stimmung im Fahrerlager breit. Die Kommunikation und Hilfsbereitschaft in der Strecke war enorm. Mit 163 Fahrern aus 10 Nationen war diese Ausgabe die bisher Größte. In 5 Tagen wurden über 1400km durch ganz Bosnien zurückgelegt.

 

 0913 bosna2

 

Ein Fahrtag mehr als die Jahre davor. Klingt nicht viel, macht aber einen großen Unterschied im Bezug auf die Belastbarkeit der Fahrer. Viele der Teilnehmer mussten nach Tag 3 eine Pause einlegen. Nachdem wir bei Bosnia Rally ja nicht auf Zeit fahren ist das jedem selbst überlassen.

Am ersten Tag lag die Zahl der Ausfälle bei über 30% und die Einsatzkräfte der Orga kamen von 0 auf 100 in nur wenigen Stunden. Die ersten Ausrutscher passierten bereit am Weg zum Vorstart. In der gesamten Dauer der Rally hatten wir 11 Spitalsbesuche. Ernsthafte Unfälle blieben Gottseidank aus und allen Fahrern war es möglich die Heimreise anzutreten.

 

0913 bosna4

 

Üblicherweise haben wir in Kupres im Sommer angenehme Temperaturen von ca. 25 C. Nicht so 2021…eine Dürrewelle plagte das Land schon seit Wochen. Wo sonst saftige Grünflächen sprießen, war alles verdorrt und ausgetrocknet. Wir hatten noch nie so viel Staub wie heuer und die Temperaturen kletterten in Mostar auf über 42 Grad. Es herrschten teilweise wüstenartige Bedingungen. Das Alles gehört zum Rallysport dazu. Jeder muß sich ohne Wenn und Aber auf die Gegebenheiten einstellen.

Die diversen Wasserdurchfahrten wurden gleich als willkommene Abkühlung genutzt. Teils sehr steile und lange Hangauffahrt sowie einige Singletrails boten den Fahrer einen abwechslungsreichen Tag. Es gab viele Highlights und Sektionen die mit Sicherheit unvergesslich bleiben. Ein 6 KM langes Seeufer am Busko Jezero mit einer steigenden Sandbank am Ende. Powerdriftstrecken im Windpark von Tomislavgrad oder ein Ritt durch dichte Vegetation in Livno. Ein fehlerfreies Road book mit vielen Details und auch Sehenswürdigkeiten ist wie immer der Grundstein für ein Trainings Camp dieser Art.

 

0913 bosna1

 

Erstmals hatten wir auch eine RB Extra Class am 24.7. im Programm. Die sanfte Einführung in die Königsklasse der Navigation. RB Theorie Klasse, Fahrtechnik Training mit Mastermind Tomm Wolf (Malelobo) und ein 80km Prolog wurde den rund 80 Teilnehmern bei diesem Side Event geboten. Als Tagesabschluss folgte ein mitreissender Medien Vortrag von Globetrotter Bastian Brühsecke.

Alles in Allem ein gelungenes Cross Country Fest mit vielen netten Menschen und tollen Eindrücken.

Die nächste Bosnia Rally ist bereits von 24. - 30.7.2022 ausgeschrieben. Am 1.Dezember wird die Nennung geöffnet.
www.bosnia-rally.com 

 

0913 bosna5

PA: Stefan Rosner


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

Wir nutzen Cookies. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, andere helfen uns, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Du kannst selbst entscheiden, ob du die Cookies zulassen möchtest. Bitte beachte, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.