Honda unterzeichnet Letter of Intent mit KTM, Piaggio und Yamaha Motor zur Einrichtung eines „Swappable Batteries Consortium“ für Motorräder und Light Electric Vehicles...

 

0301 honda batterie

 

Honda gibt die Unterzeichnung eines Letter of Intent mit KTM AG, Piaggio & C SpA und Yamaha Motor Co.,Ltd. zur Einrichtung eines „Swappable Batteries Consortium“ für Motorräder und leichte Elektrofahrzeuge (Light Electric Vehicles) bekannt.

Im Zusammenhang mit dem Pariser Klimaabkommen und dem Wandel zur Elektromobilität sind die Gründungsmitglieder des Konsortiums der Ansicht, dass die Verfügbarkeit eines standardisierten austauschbaren Batteriesystems sowohl den weit verbreiteten Einsatz von leichten Elektrofahrzeugen fördern, als auch zu einem nachhaltigeren Lifecycle-Management von Batterien beitragen würde.

Mit der Erweiterung der Reichweite, Verkürzung der Ladezeit und Senkung der Fahrzeug- und Infrastrukturkosten soll den Kunden der Einstieg in die Elektromobilität leichter gemacht werden und mögliche Vorbehalte ausgeräumt werden.

Ziel des Konsortiums ist es, standardisierte technische Spezifikationen des austauschbaren Batteriesystems für Fahrzeuge der Kategorie L festzulegen: Mopeds, Motorräder, dreirädrige Fahrzeuge und Quads. Durch die enge Zusammenarbeit mit Interessensgruppen und -vertretern sowie nationalen, europäischen und internationalen Normungsgremien werden die Gründungsmitglieder des Konsortiums an der Schaffung internationaler technischer Normen beteiligt sein.

Das Konsortium wird seine Aktivitäten im Mai 2021 starten. Die vier Gründungsmitglieder ermutigen alle Interessensgruppen und -vertreter, sich der Zusammenarbeit anzuschließen, um den Austausch und das Fachwissen des Konsortiums zu bereichern.

Noriaki Abe, Managing Officer, Motorcycle Operations, Honda Motor Co., Ltd.

„Das weltweite Bestreben zur Elektrifizierung und globalen Reduktion von CO2 schreiten schnell voran, vor allem in Europa. Für die breite Einführung von Elektro-Motorrädern müssen Probleme wie Reichweite und Ladezeiten behandelt werden und austauschbare Batterien sind eine vielversprechende Lösung dafür. Im Hinblick auf den Komfort der Kunden, ist die Standardisierung austauschbarer Batterien und die weite Verbreitung von Batteriesystemen von entscheidender Bedeutung. Aus diesem Grund haben sich die vier Hersteller darauf geeinigt, das Konsortium zu bilden. Honda sieht die Verbesserung des Kundennutzens als einen Bereich, in dem die Zusammenarbeit mit anderen Herstellern bessere Produkte und Services durch Wettbewerb ermöglicht. Honda wird an beiden Fronten hart arbeiten, um der „bevorzugte“ Hersteller für Kundenmobilität zu sein.“

Quellen: Honda Austria


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria: