2. Platz für Horwath - Der Navigator ist zurück! Bei der diesjährigen Tuareg Rally vom 03.-10. März in Marokko konnte der „fliegende Anwalt“ Doc Christian Horwath aus Graz wieder zuschlagen und erreichte als Contiger-Pilot den ausgezeichneten 2. Platz (Expert-Klasse).

 

0316 rally1

 

7 Tage ging es durch den Marokkanischen Sandkasten und durch mehrere Dünengürtel und auch über das Atlas-Gebirge. Nach fast 2.300 Kilometern war der Zieleinlauf in Midelt, wo auch der Start dieses Jahr war.
Einige Spezialitäten waren wieder angesagt, wie zB 2 Übernachtungen im Desert Camp oder ein Le-Mans-Start in den Dünen für alle Biker zugleich. Rund 100 Motorräder stellen sich neben Quads und Autos der Herausforderung und mehr als 20% erreichten das Ziel leider nicht.

„Gerade an den ersten 2 Tagen hatten wir mit extremen Wind und Kälte in der Nacht im Zelt zu kämpfen, dann waren wir in Merzouga und es war schlagartig heiß“, so Horwath. Seine 450er Rally-KTM wurde auch bei diesem Rennen wieder perfekt von Günter Knopper von www.knopper-kfz.at  vorbereitet und während der Rally gewartet.

Größere Schäden gab es keine, bis auf Kleinigkeiten, wie eine defekte Kupplung oder ein abgebrochenes Heck. „Die Rally-KTM ist einfach unzerstörbar. Ich habe sie nun schon nach Dakar geprügelt und bei anderen Rallies eingesetzt und sie läuft besser wie am 1. Tag“, schwärmt Horwath. Natürlich geht das nur, wenn das Bike auch perfekt gewartet wird.

 

0316 rally3

 

„Da wir ja schon viele Rallies gemeinsam bestritten haben, sind wir schon ein eingeschossenes Team, außer die üblichen Kleinschäden oder Servicearbeiten musste ich nicht viel erledigen“, so Günter Knopper. „Wir waren dieses Jahr mit dem Team von Desert-Soul-Adventures http://www.desertsoul.com/en/  rund um Tilen Gabrovsek unterwegs und uns hat es an Nichts gefehlt. Es war ein perfektes Service für uns und das wichtigste war, dass es absolut stressfrei war“, so Christian Horwath.

Neben dem 2. Platz konnte Horwath auch als einer der wenigen Fahrer auch den begehrten „Blue Tuareg Head“ ergattern. Das ist eine Auszeichnung für alle angefahrenen (versteckten) Checkpoints, die nur eine handvoll Fahrer dieses Jahr bekamen!

Das nächste Ziel für die beiden heißt nun: Rally Croatia vom 19.-26.05. in Primosten/Kroatien.

Das Endergebnis der Bikes im Detail:

Expert:
1. Mirco Bettini
2. Christian Horwath
3. Gianni Moretto

Pro-Klasse:
1. Thorsten Kaiser
2. Dominique Robin
3. Kay-Arne Bulsink

Mehr Infos unter:
www.rally-team.at
www.tuareg-rallye.com

 

0316 rally2

 

Quellen: Team Horwath

 


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50