Aguilar de Campoo am 23. Juni 2019: Graham Jarvis hat beim spanischen Hixpania Hard Enduro, dem vierten Lauf der World Enduro Super Series den Gesamtsieg errungen. Jarvis siegt zum zweiten Mal in Folge in der heurigen Meisterschaft. Damit ist er nach der Hälfte der Rennen Spitzenreiter im Kampf um die Krone des ULTIMATIVEN ENDURO-CHAMPION.

 

0624 wesswinner

 

In einem heiß umkämpften Rennen schaffte es Mario Roman im Mitas Lost Roads Hard Enduro-Rennen am Sonntag Graham Jarvis knapp zu bezwingen. Das sicherte ihm den 3. Gesamtrang. Der bis dahin Führende des 3-tägigen Events Alfredo Gomez belegte im Rennen am Sonntag den fünften Platz und rutschte in der Gesamtwertung des Events auf den zweiten Platz ab. Damit sicherte sich Jarvis, der an allen Tagen eine solide Leitung zeigte den Gesamtsieg des Events.

Am dritten und letzten Renntag bestritten die 70 Fahrer, die sich vom Campoo de X-Treme-Rennen am Samstag qualifiziert hatten, das harte und anspruchsvolle Lost Roads Hard Enduro. Während des 2 ½ stündigen Events, dass um einen herausfordernden Steinbruch und den umliegenden Wald angelegt war brachte dieser Steinbruch mit seinen unzähligen extrem schwierigen auf- und Abfahrten alle Teilnehmer an ihre Grenzen.

 

0624 wess2

 

Beim Start im Le Mans-Stil rannten die Fahrer zu ihren Motorrädern, die sich in einer Höhle befanden. Roman fuhr als erster mit Taddy Blazusiak auf den Fersen aus der Höhle heraus. Das Duo wechselte die Führung in den ersten beiden Runden, als sich alle an den Rhythmus des Rennens gewöhnten.

Jarvis wusste, dass nur ein Top-2-Ergebnis ausreichen würde, wenn Rivale Gomez den fünften oder einen besseren Platz belegen würde, und arbeitete sich entschlossen nach vorne vor. Eine Stunde vor Schluss hatten sich sowohl Jarvis als auch Roman von Manuel Lettenbichler als Dritter getrennt. Sie kämpften hart und fuhren Rad an Rad in die letzte Runde.

Roman konnte sich beim Betreten der Zielarena leicht absetzen, doch ein Fehler in der Abfahrt ermöglichte es Jarvis, vorübergehend die Führung zurückzugewinnen. Roman war jedoch bestrebt, sein Heimpublikum zu beeindrucken und kämpfte sich heran und überholte Jarvis vor dem Ziel.

Obwohl er die Schlacht verlor, gewann Jarvis den Krieg. Mit dem zweiten Platz sicherte er sich den Gesamtsieg bei Hixpania Hard Enduro und rückte damit an die Spitze der Meisterschaftswertung.

 

0624 wess3

 

Nachdem Gomez in den letzten beiden Tagen gewonnen hatte, konnte er nicht auf den Angriff von Jarvis reagieren. Er konnte im Finale nur den fünften Platz einfahren. Das brachte ihm den 2. Gesamtrang.

Billy Bolt fuhr am Sonntag mit einer starken Leistung auf den vierten Platz und beendete den Event als Vierter. Lettenbichler belegte auf den Lost Roads am Sonntag den dritten Platz und vervollständigte die Top 5 der Gesamtwertung.

Die World Enduro Super Series geht mit dem fünften Lauf bei den Red Bull Romaniacs vom 30. Juli bis 3. August in Rumänien weiter.

 

0624 wess4

 

Graham Jarvis (Husqvarna - GB): "Was für eine Veranstaltung und es war verrückt zu glauben, dass ich jetzt die WESS anführe. Ich werde jetzt aber nicht abheben und jedes Rennen so fahren, wie es kommt. Romaniacs wird der Game Changer sein - hoffentlich kann ich es dieses Jahr zumindest beenden. Es war ein hartes Rennen, heute war ich immer noch müde von gestern - es war schnell, aber es gab immer noch ein paar technische Details. Ich denke, jeder hat es wirklich gespürt und ich weiß, dass ich heute am Limit war. “

Alfredo Gomez (Husqvarna - ESP): „Ich habe versucht, so stark wie möglich zu pushen, aber in der letzten Rennhälfte ging mir die Kraft aus - überhaupt keine Kraft. Alles, was ich tun konnte, war weiterzumachen, nicht zu stürzen und auf dem Motorrad zu bleiben. Es hat großen Spaß gemacht, mit all den Fans da draußen. Es tut mir leid, dass ich den Sieg für sie nicht nach Hause bringen konnte, aber insgesamt bin ich zufrieden mit dem Verlauf des Rennens und habe alles gegeben. Glückwunsch an Graham, er hat es wieder getan.

Mario Roman (Sherco - ESP): „Es fühlt sich großartig an, im letzten Rennen den Sieg zu holen. Ich hatte gestern auf dem Cross-Country eine schwere Zeit, bin sechs Mal gestürzt und habe meinen Lenker verbogen. Trotzdem habe ich hart gearbeitet und bin Vierter geworden. Heute habe ich nicht zu viel über Punkte nachgedacht, ich wollte nur den Sieg holen. Graham war wirklich stark und alle anderen waren gleich zu Beginn vorne. In der Mitte dachte ich, dass es nicht möglich ist, noch anderthalb Stunden weiterzumachen, aber ich machte weiter und habe es geschafft. Ich weiß nicht, wie viele Fans gekommen sind, um das Rennen zu verfolgen und die Fahrer anzufeuern, aber als sie alle meinen Namen riefen, war es möglich, weiterzumachen und das Rennen zu beenden. Vielen Dank an sie. "

 

0624 wess5

 

Ergebnisse - Runde 4: Hixpania Hard Enduro

Bester Österreicher war Lars Enöckl mit Gesamtrang 14, knapp dahinter Michael Walkner als 18. Philipp Schneider wurde 80er.

Tag 3 - Mitas Lost Roads
1. Mario Roman (Sherco - ESP) 11 laps, 2:48:45.335
2. Graham Jarvis (Husqvarna - GB) 2:50:12.484
3. Manuel Lettenbichler (KTM - GER) 2:51:50.081
4. Billy Bolt (Husqvarna - GB) 2:54:49.879
5. Alfredo Gomez (Husqvarna - ESP) 2:57:57.720
6. Taddy Blazusiak (KTM - POL) 3:05:37.421
7. Jonny Walker (KTM - GB) 3:11:17.212
8. Pol Tarres (Husqvarna - ESP) 8 laps, 2:57:38.224
9. Xavi Leon (Husqvarna - ESP) 2:59:02.441
10. Travis Teasdale (KTM - RSA) 7 laps, 2:43:34.96

Hixpania Hard Enduro Overall
1. Graham Jarvis (Husqvarna - ESP) 44pts
2. Alfredo Gomez (Husqvarna - ESP) 44 pts
3. Mario Roman (Sherco - ESP) 43pts
4. Billy Bolt (Husqvarna - GB) 40pts
5. Manuel Lettenbichler (KTM - GER) 36pts
6. Jonny Walker (KTM - GB) 30pts
7. Taddy Blazusiak (KTM - POL) 29pts
8. Pol Tarres (Husqvarna - ESP) 25pts
9. Josep Garcia (KTM - ESP) 21pts
10. Xavier Leon (Husqvarna - ESP) 19pts

WESS Championship Standings (After Round 4 of 8)
1. Graham Jarvis (Husqvarna - GB) 2690pts
2. Manuel Lettenbichler (KTM - GER) 2570pts
3. Mario Roman (Sherco - ESP) 2540
4. Alfredo Gomez (Husqvarna - ESP) 2314
5. Billy Bolt (Husqvarna - GB) 2155
6. Josep Garcia (KTM - ESP) 2125pts
7. Jonny Walker (KTM - GB) 2090pts
8. Taddy Blazusiak (KTM - POL) 1900pts
9. Nathan Watson (KTM - GB) 1631pts
10. Travis Teasdale (KTM - RSA) 1610pts

Catch up with all the action from Hixpania Hard Enduro on Red Bull TV

Website: www.iRideWESS.com 

WORLD ENDURO SUPER SERIES – 2019 SCHEDULE
Round 1: Toyota Porto Extreme XL Lagares (Portugal) May 10-12
Round 2: Trèfle Lozérien AMV (France) May 17-19
Round 3: Erzbergrodeo Red Bull Hare Scramble (Austria) May 30-June 2
Round 4: Hixpania Hard Enduro (Spain) June 21-23
Round 5: Red Bull Romaniacs (Romania) July 30-August 3
Round 6: Hawkstone Park Cross Country (United Kingdom) September 21-22
Round 7: BR2 Enduro Solsona (Spain) October 5-6
Round 8: GetzenRodeo (Germany) November 2

 

0624 wess1

PA: WESS Promotion GmbHAnna, Photo credit: Future7Media


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50