Die dritte Runde der Enduro-Europameisterschaft fand am vergangenen Wochenende im Norden Italiens, östlich der Linie Genua-Mailand, in CASANOVA DI STAFFORA statt. Wie schon bekannt, wird bei einer Europameisterschaft an beiden Renntagen 3x ein Rundkurs mit je 60Km quer durch Wälder, Wiesen, Bachbette usw. gefahren und in jeder Runde muss ein Extremtest, Endurotest und Motocrosstest auf Zeit bewältigt werden. Renndauer in diesem Fall 7,5 Stunden.

0702 musil

Für Österreich am Start standen Müller Werner/Kärntensport/Helohaus, Schwenner Hugo/BETA Msc Gailtal, Musil Hans-Peter/BETA GlinznerMotorsport/Motecracing und Sterchi Walter. Für Musil Hans-Peter (BETA/Team Glinzner Motorsport) war es ein erfolgreiches Wochenende. Mit einem 10. Platz am ersten Renntag und einem 8. Platz am zweiten Tag in der Klasse E3 liegt Musil Hans-Peter in der Europameisterschafts-Gesamtwertung auf Platz 10!
Werner Müller konnte mit zwei Laufsiegen seine Gesamtführung weiter ausbauen. Schwenner Hugo erkämpfte sich am ersten Renntag in der Veteranenklasse den tollen 8. Platz und Walter Sterchi den 14.Rang. Am zweiten Tag müssten die beiden jedoch das Rennen vorzeitig beenden.

Die letzten beiden Rennen der Enduro Europameisterschaft 2014 finden am 05.-07.September in Tschechien statt.

Infos zur EM: http://www.european-enduro-championship.com/

Quelle: Musil Hans-Peter


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50