Die internationale Saison startet mit 193 internationalen Fahrern in Donoratico: Saisonauftakt der Enduro-Europameisterschaft in der Toskana: Der Motorclub Costa Etrusca lässt am Samstag und Sonntag, dem 12. und 13. März, pünktlich jeweils ab 8:00 Uhr fast 200 internationale Fahrer zum ersten Lauf der Meisterschaft starten. Das Fahrerlager liegt in der Nähe der Autobahnabfahrt „Donoratico“, zentral direkt an der Hauptstraße Via Vecchia Aurelia...

 

0307 emland

 

Schon am Freitag, dem 11. März, ist ab 18:00 Uhr eine Eröffnungsfeier, im Freizeitpark Cavallini Matto, in fußläufiger Entfernung. Der anspruchsvolle, oft steinige Rundkurs ist 55 km lang und wird drei Runden lang befahren: Dabei warten jeweils drei unterschiedliche Sonderprüfungen auf die Teilnehmer.

Nur 600 m von dem Fahrerlager entfernt ist der lange und sehr schnell gesteckte Cross-Test auf grasbewachsenem Untergrund. Nur drei Kilometer vom Fahrerlager ist der Extrem-Test, der auf natürlichem Untergrund am Waldrand abgesteckt ist.

Der abwechslungsreiche Enduro-Test ist fast 10 km vom Fahrerlager in südöstlicher Richtung gelegen: Dort gibt es für die Fahrer steile Auf- und Abfahrten, enge Kurven um die Bäume, ausgefahrene Wurzeln und andere Schwierigkeiten im Kampf gegen die Uhr zu bewältigen.

 

0307 emita1

 

Doch Donoratico hat nicht nur sportliche Leistungen zu bieten: Die Toscana präsentiert sich dort von seiner schönsten Seite: Auf der einen Seite das Meer, auf der anderen Seite die Weinberge, dazu der Freizeitpark „CAVALLINI MATTO“ und die von Pinien gesäumten Straßen im Abendlicht.

Mehr Informationen, Pläne, Ergebnisse und weiterführende Links gibt es immer aktuell und direkt auf der offiziellen Homepage:

http://enduro-europa.com/

 

2016:

12./13. März Donoratico / Italien - http://motoclubcostaetrusca.it/

26./27. März Brioude / Frankreich - http://www.motoclubbrioude.fr/

30./31 Juli Ogre / Lettland - http://www.lamsf.lv/

28./29. Oktober Harfsen / Niederlande - http://mxharfsen.nl

 

Bericht: Robert Pairan

 


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50