Das Thema Fahrwerk ist so alt wie der Motorradsport selbst und mittlerweile gibt es unzählige Möglichkeiten sich sein Motorrad anzupassen, preislich sind einem da keine Grenzen gesetzt. Das Ganze beginnt mit einer persönlichen Abstimmung des Serienmaterials und hört bei Aftermarket Fahrwerken auf, die preislich bei 5000 Euro und mehr liegen können…

 

0514 xplorjak

 

Ein Erfahrungsbericht von Paul Bernsteiner/E.A.R.T.: Im Enduro-Rennsport fährt mittlerweile beinahe jeder mit einem angepassten Fahrwerk, da die Grundabstimmung eines serienmäßigen Endurobikes selten für den Piloten auf Anhieb passt. Nicht jeder hat eben das Durchschnittsgewicht oder die Durchschnittsgröße. Außerdem wird das Material mittlerweile von vielen Käufern stärker beansprucht.

Im Hause WP gibt es schon lange entsprechende Abhilfe mittels dem immer weiterentwickelten hauseigenen Pro-Fahrwerken, in aktueller Ausbaustufe ist dies zurzeit die XACT PRO Suspension. Neu in der Entwicklung und preislich am untersten Rand der Eskalationsstufe gibt es die von uns getestete XPLOR PRO 6500 Cartridge, die mit einem Preis von ca. 1000 Euro zu Buche schlägt.

 

0514 xplor1

Doch vorab zur Ausgangssituation - Seit einem halben Jahr bin ich meine Husqvarna FE450 im serienmäßigen Zustand gefahren. Seitens des Fahrwerkes war schnell klar, dass etwas passieren muss. Beim langsamen Hardenduro und kurvenreichen Cross-Country Strecken war das Fahrverhalten nicht schlecht, sobald man aber schneller fuhr und die Bodenwellen oder Querwurzeln tiefer bzw. größer wurden, ging das Fahrwerk auf Block und wurde extrem unkomfortabel und undurchsichtig in der Reaktion.

Auf meiner Suche kam ich auf die neue WP XPLOR PRO 6500 Cartridge und mit dem Fahrwerkprofi meines Vertrauens,, Klaus Martinjak von JAK-RACING in Kooperation mit WP-Suspension. Ich bekam die Möglichkeit eines Produkttestes mit entsprechender Abstimmung der Gabel und eines dazu passenden JAK-Umbau des Seriendämpfers. Auf meinen Wunsch  wurde die Abstimmung so gewählt, dass die Grundeinstellung nicht zu hart sein sollte, jedoch mit progressiven Einfederungsverhalten und somit Reserven im unteren Bereich.

 

0514 xplorpic1

 

Klaus Martinjak, JAK Racing:

„Wir bieten eine Vielzahl an Fahrwerksmodifikationen für alle Stufen - vom Enduro Einsteiger bis zum MX Profi an. So sind ausgefallenen Extreme-Enduro Abstimmungen mit gekürztem Fahrwerk und weniger Dämpfung in den ersten 5cm Federweg um das Motorrad im Trial Fahrstil umsetzen zu können, bis hin zu Abstimmungen für das nächste Sandrennen damit man es richtig fliegen lassen kann, kein Problem. Wir finden für jeden Fahrstil und für jede Gewichtsklasse und Körpergröße die gewünschte individuelle Abstimmung.

Nach 30 Jahren Erfahrung im Rennsport lieben wir nach wie vor die Herausforderung auf allen Fahrzeugmarken und auch allen verschiedenen Fahrwerkskomponenten verschiedenster Hersteller zu arbeiten, und unsere Kunden zufrieden zu stellen.

 

0514 xplorh

 

Als offizielles WP Service Center ist es uns eine Große Freude euch eine Neuerung im WP Sortiment vorzustellen. Wer bisher mit einer Standard- oder einer überarbeiteten Seriengabel noch nicht ganz zufrieden war, und mit der Anschaffung einer neuen Pro Components Gabel an seine finanziellen Grenzen gestoßen ist, hat jetzt bei JAK-Racing die Möglichkeit mit dem neuen XPLOR PRO 6500 Cartridge Kit von WP, das Fahrwerk seiner Serienenduro mehr als deutlich aufzuwerten und somit seinen sportlichen Zielen wie auch einer deutlich gesteigerten Fahrsicherheit ein Stück näher zu kommen.

Bei diesem neu entwickelten Kit handelt es sich um eine sogenannte „Closed Cartridge“ Konstruktion welches ein in sich geschlossenes unter Druck stehendes System darstellt, das wiederum die gefürchtete Kavitation im Dämpfungssystem unterbindet und somit auch bei höchsten Beanspruchungen eine gleichmäßige Dämpfungsperformance ermöglicht.
Diese bisher meist den MX Bikes vorbehaltene Technologie steht jetzt auch jedem Endurofahrer zu einem sehr interessanten Preis zur Verfügung, dessen Motorrad mit einer WP Gabel ausgestattet ist.“

Der Neue XPLOR PRO 6500 CARTRIDGE KIT bietet folgende Vorteile:

+Verbessertes Ansprechverhalten und Feedback vom Untergrund in jeder Fahrsituation
+Vermindertes Kavitationsrisiko durch Überdrucksystem – keine Dämpfungsverluste
+Extreme Langlebigkeit durch die Verwendung von hochwertigsten Materialien
+Alle Einstellungen können extern gemacht werden
+Closed-Cartridge-Technologie
+Volle Einstellbarkeit mit Standardwerkzeug
+Mit höchster Sorgfalt handgefertigt
+Einstellbare Federvorspannung

Für diverse Anfragen stehen wir während unserer Öffnungszeiten jederzeit gerne zur Verfügung.

 

0514 xplorbp

 

Der Praxistest:

Der erste Test fand auf einer Cross-Country-Strecke gespickt mit künstlichen Hindernissen, ähnlich einer Sonderprüfungsrunde statt. Auf den ersten Metern ist mir gleich aufgefallen, dass meine Wunschabstimmung perfekt erreicht wurde, die kleinen Schläge werden gar nicht erst bis an den Lenker weitergegeben, größere Hindernisse werden extrem kontrolliert geschluckt, die Gabel spricht sensibel an ohne jedoch durchzuschlagen.

Als Beispiel: Bei einem ca. 5m langen Hindernis mit mehreren hintereinanderliegenden quer zu überfahrenden Baumstämmen hatte ich serienmäßig immer zu kämpfen. So wurde ich vorher eigentlich immer recht unkontrolliert von dem Hindernis „ausgespuckt“, jetzt können diese mit einer Leichtigkeit und ohne Schreckmomente übersprungen werden. In einem langen Steinfeld kann die Spur jetzt auch zügig gewechselt werden, ohne an Geschwindigkeit zu verlieren. Also insgesamt schneller und kräfteschonender zu Fahren.

0514 xplorpic3

0514 xplorpic2

 

Weiter im Testbetrieb ging es auf wurzeligen Untergrund - auf einer bekannten Endurorunde konnten die neuen Fähigkeiten auch hier bestätigt werden. Das serienmäßige sehr unruhige Fahrverhalten ist komplett weg, Wurzeln und Steine fast aller Art und Größe werden „weggeschluckt“, auch abrupt provozierende Richtungsänderungen können problemlos umgesetzt werden, die Spur wie gewünscht gehalten. Man fühlt sich zu jeder Zeit sicher aufgehoben, zu keiner Zeit konnten Angstmomente herbeigeführt werden.

Jetzt ist es so, dass auch Aftermarket-Fahrwerke nicht „alles können“, denn je nach Abstimmung kann ein perfekt funktionierendes Sonderprüfungsfahrwerk nicht automatisch perfekt in Extrem-Enduro-Abschnitten funktionieren. Da meine Wunschabstimmung aber grundsätzlich „eher weich“ bestellt wurde, blieben auch in einer knackigen Bachbettsektion keine Wünsche offen.

 

0514 xplor23

 

MX mit Endurofahrwerk:

Um den Test abzurunden, führte mich mein Testbetrieb auch noch nach Fresach, um wieder einmal ein paar Runden auf der Motocrossstrecke zu drehen. Die Gabel kann ja mit wenigen Handgriffen mittels stufenlos verstellbarer Federvorspannung straffer gestellt werden und auch der Dämpfer reagiert sofort auf entsprechende Anpassungen.

Die Strecke war an diesem Tag in einem sehr guten Zustand, sodass ich mich zuerst auch mit der „Enduroeinstellung“ sehr wohl gefühlt habe. Kein Vergleich mit dem Standard und sehr gut funktionierend war ich auch da gleich zufrieden. Natürlich sollte man die Sprünge trotzdem sauber treffen, denn bei unsauberer Fahrweise bei Sprüngen, kann auch ein „gemachtes Endurofahrwerk“ nicht zaubern und kommt an seine Grenzen.

Fazit:

Als Fazit muss festgehalten werden, dass für die neue Pro Cartridge auf jeden Fall eine Kaufempfehlung abgegeben werden kann. Der Preis spricht für sich und funktionieren tut sie perfekt. Das wichtigste allerdings ist bei diesem Thema auf jeden Fall, sich mit seinem Fahrwerkprofi genauestens auf den geplanten Einsatzbereich abzusprechen. Oft hilft einem das teuerste Aftermarketfahrwerk nichts, wenn es nicht genau auf das Gewicht, den Fahrstil und den Einsatzzweck abgestimmt ist, da gibt es dann sehr schnell lange Gesichter und zahlt sich nicht aus.

Alle Infos zu den Produkten von WP gibt es unter www.wp-suspension.com

Fahrwerkprofi Klaus Martinjak:

JAK Racing, Waidmannsdorfer Str. 11, 9020 Klagenfurt am Wörthersee

Tel. +43 664 313 5899 oder www.jak-racing.com 

JAK Racing auf facebook

JAK Racing auf Google Maps

 

0514 xplor2ktm

Text: E.A.R.T., P.B. / Bilder: Enduro-Austria und WP


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria: