Sam Sunderland und GASGAS Factory Racing haben die Rallye Dakar 2022 gewonnen! "Mit genau der Art von reifer, überlegter Leistung, die wir in den letzten zwei Wochen von ihm erwartet haben, hat Sam auf der heutigen Schlussetappe als Achter den Gesamtsieg bei der 44. Rallye Dakar errungen. Und am Ende von 12 anstrengenden Renntagen durch die saudi-arabische Wüste hat er GASGAS unseren allerersten Sieg beim berühmtesten Rallye-Raid-Event der Welt überreicht!"

 

0115 sunderland2

 

Sam Sunderland gewinnt Rallye Dakar 2022!
GASGAS Factory Racing holt sich den ersten Dakar-Titel!
Zwei Etappensiege für Daniel Sanders vor der Verletzung

Sam Sunderland: „Wow. Was für ein Gefühl! Diese 10 Minuten Wartezeit am Ende der letzten Etappe, um zu sehen, ob ich gewonnen hatte, fühlte sich an wie eine Ewigkeit. Aber dieses Gefühl, zu wissen, dass ich eine zweite Dakar gewonnen habe, wird mir für immer in Erinnerung bleiben. Dieser Sieg fühlt sich besser an als der erste, da dieser Sieg alles andere als einfach war. Die Zeiten waren dieses Jahr so ​​eng und es war keine Zeit, vom Gas zu gehen, es war ein sehr enges Rennen, bis zum Schluss. All die harte Arbeit, die Opfer und alles, was das GASGAS-Team für mich getan hat, lohnt sich. Fünf Jahre sind seit meinem ersten Dakar-Sieg vergangen, und es hat lange gedauert! Ich freue mich sehr über einen weiteren Sieg und den ersten für GASGAS. Jeder im Team hat so hart daran gearbeitet, dies zu erreichen, und es ist eine echte Teamleistung – gemeinsam haben wir die Arbeit erledigt. Tolle."

Die Dakar, die er von der zweiten bis zum Ende der sechsten Etappe anführte, begann perfekt für Sam. Während der zweiwöchigen Veranstaltung fuhr er fehlerlos und lieferte bei mehreren Gelegenheiten, wenn der Druck wirklich groß war, die Leistung ab. Von Anfang an konkurrenzfähig, ist Sam Sunderland von GASGAS Factory Racing der Champion der Rallye Dakar 2022!

Sams zweiter Dakar-Sieg ist nicht nur eine unglaubliche persönliche Leistung, sondern markiert auch die Rückkehr des Titels an die KTM AG. Mit 19 Siegen in den letzten 22 Jahren bestätigt Sams Sieg erneut das Engagement und den anhaltenden Erfolg der Gruppe beim härtesten Rallye-Raid der Welt.

 

0115 sunderland1

 

Während sich im Moment alles um Sam und seine erstaunliche Leistung dreht, wäre es nicht richtig, sich von der Dakar 2022 abzumelden, ohne Daniel Sanders die Anerkennung zu zollen, die er verdient. Chucky, unser zweiter GASGAS Factory Racing-Star, der an der diesjährigen Veranstaltung teilnahm, holte zwei erstaunliche Etappensiege und führte Sam am letzten Renntag der ersten Woche zu einem GASGAS-Doppelsieg nach Hause. Ein Sturz auf der siebten Etappe führte zu einem gebrochenen Ellbogen und Handgelenk, aber die gute Nachricht ist, dass er operiert wurde und nun auf dem besten Weg ist, sich vollständig zu erholen. Er wird 2023 für einen weiteren Lauf um den Titel zurück bei der Dakar sein.

Herzlichen Glückwunsch Jungs, genießt die Party!

Norbert Stadlbauer – Teammanager Rallye: „Wahnsinn, einfach Wahnsinn! Diese Dakar war bis zum Schluss ein wirklich herausforderndes Rennen, so zu gewinnen, ist eine unglaubliche Leistung. Während der gesamten Veranstaltung war Sam schlau, stark und seine Geschwindigkeit war außergewöhnlich. Ich freue mich sehr für ihn und das gesamte GASGAS Factory Racing. Das gesamte Team hat so hart gearbeitet, um erfolgreich zu sein, und das ist ein ganz besonderer Moment. Es gibt kein solches Gefühl. Ich danke allen Sponsoren und Partnern des Teams, allen in Österreich, und jetzt, nach zwei harten Wochen, ist es Zeit zu feiern!“

 

Österreicher Matthias Walkner und KTM mit Rang 3 auf dem Podium der Dakar 2022:

Matthias Walkner vom Red Bull KTM Factory Racing hat bei der unglaublich harten Rallye Dakar 2022 einen beeindruckenden dritten Platz belegt. Der österreichische Star lieferte während der gesamten zweiwöchigen Veranstaltung starke, konstante Ergebnisse und kämpfte bis zum Ende hart, um schließlich nach fast 40 Rennstunden weniger als sieben Minuten hinter dem Rennsieger ins Ziel zu kommen. Toby Price sicherte sich mit einem soliden zweiten Platz auf der 12. und letzten Etappe der Veranstaltung ein Top-10-Gesamtergebnis.

 

0115 walkner1

 

Matthias Walkner, der am letzten Renntag auf Platz drei lag, zeigte eine hervorragende Leistung, wurde Siebtschnellster und sicherte sich sein Gesamtpodiumsergebnis. Nach mehr als 8.000 Kilometern lagen die drei Erstplatzierten der Motorradklasse nur knapp sieben Minuten auseinander, so eng war der Wettbewerb bei der diesjährigen Veranstaltung. Walkners dritter Platz ist das vierte Dakar-Podium des Österreichers, da er das hart erkämpfte Ergebnis zu seinem FIM-Cross-Country-Rallye-Weltmeistertitel 2021 hinzufügt, in unglaublichen 12 Rennmonaten für den erfahrenen 35-Jährigen .

Matthias Walkner: „Ich fühle mich super glücklich und auch glücklich, hier gesund im Ziel zu stehen. Es fühlt sich großartig an, nach ein paar schwierigen Dakars in den letzten zwei Jahren auch wieder auf dem Podium zu stehen. Es war wie immer eine super lange und harte Dakar, aber dieses Jahr war etwas Besonderes, da jeden Tag ein hohes Maß an Navigation erforderlich war. Wir haben vom ersten Tag an gesehen, dass man auf jeder Etappe so viel Zeit gewinnen oder verlieren kann. Aus diesem Grund habe ich wirklich versucht, mich auf mein Roadbook zu konzentrieren und mich während des gesamten Rennens auf meine Navigation zu konzentrieren. Die erste Woche lief wirklich gut für mich, und in der zweiten Woche haben alle wirklich hart gepusht, sodass man jeden Tag sein Bestes geben musste, da die Zeiten so eng waren. Das neue Motorrad war brillant und das Team hat so viel Mühe darauf verwendet, sicherzustellen, dass wir die nötige Leistung haben, um auf dem Podium zu landen, also vielen Dank an sie. Jetzt wird gefeiert!“

Ergebnisse (vorläufig): Rallye Dakar 2022, Etappe 12
1. Pablo Quintanilla (Honda) 1:40:00
2. Toby Price (KTM) 1:40:18
3. José Ignacio Cornejo (Honda) 1:40:29
8. Sam Sunderland (GASGAS) 1:43:25

Vorläufige Gesamtwertung

1. Sam Sunderland (GASGAS) 38:47:30
2. Pablo Quintanilla (Honda) 38:50:57
3. Matthias Walkner (KTM) 38:54:17

PA: GASGAS, KTM, Foto1: RallyZone

 

Video Highlights Dakar 2022: 

 

Video presented by Soudah Development


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

Wir nutzen Cookies. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, andere helfen uns, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Du kannst selbst entscheiden, ob du die Cookies zulassen möchtest. Bitte beachte, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.