Gute Nachrichten aus dem Osten. "Sebi", Veranstalter der Rennen am 21. und 22. Mai in Kaposvar hat es nach langwierigen und aufwendigen Verhandlungen mit dem ungarischen Staat endlich geschafft! Auch die Grüne Partei hat Ihr OK gegeben. Das bedeutet auf einem Teil der ehemaligen (90 km langen!) Europameisterschafts-Endurostrecke rund um Kaposvar kann wieder gestartet werden. Gefahren wird im klassischen, internationalen Enduro-Modus. Um ein qualitativ hochwertiges Rennen für alle Teilnehmer zu gewährleisten soll lt. Auskünften des Veranstalters bei rund 200 Startern Schluss sein – d.h. schon bei der Anmeldung ist entsprechende Schnelligkeit gefordert. Das Startgeld beläuft sich auf Euro 60,- zuzüglich einer Tageslizenz von 15,- Weitere Infos gibt’s auf Sebi`s Homepage unter http://moto-sebi-mce.gportal.hu  oder beim Meister selbst unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

Wir nutzen Cookies. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, andere helfen uns, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Du kannst selbst entscheiden, ob du die Cookies zulassen möchtest. Bitte beachte, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.