Erste Motorradmesse des Jahres zieht Motorradfans und internationalen Handel an + insgesamt rd. 100.000 Privat- und Fachbesucher in Köln + Aussteller loben hochwertige Gespräche + Junges Publikum stark vertreten...

 

1011 mot3

 

Einen gelungenen Neustart erlebte die INTERMOT, Internationale Motorrad- und Roller-Messe Köln, die am Sonntag, 9. Oktober 2022, zu Ende ging. Als erste Motorradmesse des Jahres präsentierte die Veranstaltung Weltpremieren und Innovationen, aber auch Neuheiten, die bereits im Jahresverlauf digital vorgestellt wurden. Auf der INTERMOT konnte die Motorradcommunity – Motorradfans und Handel – die Erlebniswelt Motorrad und alle ausgestellten Modelle endlich wieder live und in Farbe sehen. „Nach vier Jahren pandemiebedingten Aussetzens ist die motorisierte Zweiradwelt zurück in Köln und der Besucherzuspruch unterstreicht, wie wichtig eine Branchenplattform gerade unter schwierigen Vorzeichen ist.

Konsumenten und Handel freuen sich, wieder auf Messen gehen zu können, die Produkte hautnah zu erleben und anzufassen, besonders so emotional aufgeladene Lifestyleprodukte wie Motorräder oder Roller. Die Stimmung bei den Messeteilnehmenden war sehr gut, man konnte spüren, dass die Branche es vermisst hat, sich in einem solchen Rahmen wieder auszutauschen. Das hat einfach gefehlt in den letzten Jahren. Auch wenn die Branche nach der Pandemie noch nicht vollständig in Köln vertreten war, die INTERMOT 2022 hat ihre Stärken als Handels- und Verbrauchermesse unter Beweis gestellt und sich wieder im Markt positioniert“, so das gemeinsame Fazit von Oliver Frese, Geschäftsführer der Koelnmesse und Reiner Brendicke, Hauptgeschäftsführer Industrie-Verband Motorrad e.V. (IVM).

Die INTERMOT 2022 registrierte insgesamt rund 100.000 Besucherinnen und Besucher aus 75 Ländern. Dabei stellte der internationale Fachhandel für die in Köln teilnehmenden Marken rd. 20 Prozent der Gesamtbesucher, davon kamen über 30 Prozent aus dem Ausland. Sie informierten sich über das Angebot von rund 500 ausstellenden Unternehmen und Marken aus über 30 Ländern. Über 80 Prozent der Besucher zeigten sich zufrieden mit ihrem Besuch der INTERMOT 2022 und würden die Messe weiterempfehlen. Nahezu 40 Prozent der privaten INTERMOT-Besucher waren unter 30 Jahre alt. „Die INTERMOT leistet damit auch einen wichtigen Beitrag in der Ansprache neuer Zielgruppen. Dies unterstreicht auch das Feedback unserer Aussteller, die die hohe Qualität und die detaillierten Fachkenntnisse der INTERMOT-Besucher lobten und von intensiven Gesprächen berichteten“, so Oliver Frese und Reiner Brendicke weiter.

 

1011 mot2

 

Vor allem die Motorradfans zeigten sich begeistert, endlich wieder die über 1.300 Motorräder und Roller, die in Köln in den Hallen und dem angrenzenden Eventgelände zu entdecken waren, zu bestaunen, Probe zu sitzen oder sogar fahren zu dürfen. Von Donnerstag bis Sonntag war der Besucherstrom in die Kölner Messehallen enorm, die Probefahrparcours konnten den Andrang kaum bewältigen. Großen Zulauf verzeichneten vor allem der eParcours mit aktuellen E-Motorrädern und E-Rollern und der Parcours 125ccm für Neu- und Wiedereinsteiger.

So präsentierte die INTERMOT 2022 mit der WORLD OF 125ccm der jungen Zielgruppe den perfekten Einstieg – von einem umfassenden Sortiment an 125ccm-Maschinen, über die richtige Ausrüstung bis hin zu der Beratung zu Führerschein und natürlich den Fahrparcours fanden hier sowohl junge Biker als auch Freunde des Führerscheins B196 alles, was sie brauchen. „Schade nur, dass einige Hersteller nicht in Köln waren, aber die INTERMOT war auch so einfach ein tolles Erlebnis. Man kann auf jeder Maschine Probesitzen und viele Bikes im Parcours testen. Als Führerschein-Neuling war der 125ccm-Parcours für mich das Paradies. Und jetzt weiß ich, welches Bike ich mir kaufen möchte,“ freute sich beispielsweise ein Besucher, der die Schulferien nutzte, um schon am Donnerstag auf die INTERMOT zu kommen.

Vom Publikum gut angenommen wurde auch die WORLD OF SHOP@INTERMOT. Consumer hatten auf der INTERMOT erstmalig die Möglichkeit, Produkte vor allem aus den Segmenten Bekleidung und Helme auf der Messe zu kaufen. Bei zahlreichen Ausstellenden bildeten sich lange Schlangen, um sich zum Saisonabschluss etwas Neues für die erste Ausfahrt im kommenden Frühjahr zu sichern. „Die konzeptionelle Anpassung, hin zum Verkauf auf der Messe, war für uns ein voller Erfolg. Unser Stand wurde an den Besuchertagen regelrecht belagert. Die Besucher erwarten auch, dass man auf einer Motorradmesse kaufen kann,“ so Matthias Kroner, Country Manager Rukka Motorsport Deutschland/Österreich.

Große Aufmerksamkeit erhielten die Ausstellenden der WORLD OF eNNOVATION. Besonders die Anbieter von E-Bikes und E-Rollern berichteten von sehr guten und vielversprechenden Gesprächen mit potenziellen Händlern an den Fachbesuchertagen, und über ein sehr großes Interesse für die Fahrzeuge mit alternativen Antriebstechnologien an den Publikumstagen.

Neben den Probefahrparcours waren die Stuntshows, die European Street Freestyle Championships und die Special Shows, wie beispielsweise die UNIQUE MOTORCYCLES, vielbesuchte Highlights im Eventprogramm der INTERMOT 2022.

Die nächste INTERMOT findet vom 1. bis 6. Oktober 2024 statt.

 

 1011 mot4

 

Stimmen aus der Branche:

„Das lange Warten hat sich gelohnt. Nach der coronabedingten Pause erwies sich die INTERMOT 2022, wie gewohnt, als ideale Geschäftsplattform, um Kontakte in der Motorradbranche zu pflegen, Neuheiten vorzustellen und die kommende Saison 2023 gemeinsam mit unseren Kunden zu planen.“
Alpha Technik

„Als deutscher Motorradhersteller mit bald 100-jähriger Tradition hat das gesamte Team von BMW Motorrad Deutschland grundsätzlich großes Interesse daran, mit einem starken INTERMOT-Messepartner im für uns so wichtigen deutschen Markt unsere Marke und Produkte den Besuchern der INTERMOT präsentieren zu können. Aus diesem Grund haben wir uns sehr darauf gefreut, im Rahmen der INTERMOT 2022 wieder in den persönlichen Kontakt zu unseren Kunden und Motorradfans treten zu können und gemeinsam das Thema Motorradfahren zu zelebrieren.“
BMW Motorrad

„Wir von Kawasaki freuen uns sehr, nach 4 Jahren wieder auf der INTERMOT ausstellen zu können. Der persönliche Kontakt zu unseren Fans und Freunden der Marke, zu unseren Kunden oder solchen, die es hoffentlich bald werden wollen, ist uns sehr wichtig. Wir möchten ihnen auf der INTERMOT ein schönes und positives Markenerlebnis bieten, und dafür haben wir viel getan. Wir sind uns sicher, dass es sich für die Marke Kawasaki kurz- und langfristig auszahlen wird.“
Kawasaki

„Nach vier Jahren ohne INTERMOT, mit globaler Pandemie dazwischen, hat man sofort wieder gespürt, wie wertvoll der persönliche Austausch ist. Egal ob mit Fachhändlern, Presse-Profis oder Kollegen aus der Industrie, die vielen guten persönlichen Gespräche waren mehr als erfrischend - sie haben uns auch alle wieder näher zusammengebracht. Wir konnten das komplette Royal Enfield Programm vorstellen, einige unserer schönsten Custom-Bauten zeigen und mit der neuen Hunter 350 auch eine Europapremiere in Köln feiern – wir ziehen also eine positive Messebilanz für Royal Enfield.“
KSR Group / Royal Enfield

„Die INTERMOT 2022 hat meine Erwartungen für die Kundengespräche voll erfüllt. An den Fachbesuchertagen konnten wir wirklich viele Geschäftspartner aus dem deutschen Markt aber auch internationale Kunden auf dem Motorex Stand begrüßen. Mit wenigen Ausnahmen haben die Motorradhersteller ihr Bekenntnis zum deutschen Markt deutlich demonstriert und bieten dem Motorradfahrer die Möglichkeit, neue Modelle endlich wieder live zu erleben. Am ersten Publikumstag war ich erstaunt über die vollen Gänge, was ich vom eigenen Stand beobachten konnte.“
Ronald Kabella, Motorex AG

„Zuverlässigkeit ist die beste Basis für Leidenschaft. Seit vielen Jahrzehnten steht MOTUL für Zuverlässigkeit und Topleistung im Motorsport allgemein, insbesondere aber auch im Motorradsport. Die Nähe zu Fans und Fahrern, diese geteilte Leidenschaft, ist uns auf allen Ebenen sehr wichtig. Auf der INTERMOT sind wir deshalb nicht nur, um über unsere Produkte zu informieren, sondern auch, um ganz genau zuzuhören, gemeinsam eine tolle Zeit zu verbringen und natürlich zur eigenen Inspiration.“
Motul

„Wir freuen uns sehr, als Firma Öhlins als einziger Fahrwerkshersteller mit einem eigenen Stand der INTERMOT beizuwohnen und freuen uns auch den Besuchern unsere neuesten Produkte vorstellen zu dürfen. Der direkte Austausch mit unseren Kunden hat doch sehr gefehlt und wir möchten daher alle unsere Öhlins Fans an unserem eigenen Stand in Halle 9 begrüßen. Mit unserer Präsenz möchten wir weiterhin zeigen, dass der direkte Kontakt vor Ort sehr wichtig ist und den Bestand der INTERMOT Messe weiter stärken.“
Öhlins

„Wir freuen uns sehr, dass Suzuki Deutschland nach vier Jahren pandemiebedingter Pause in diesem Jahr wieder auf der INTERMOT vertreten war. Wie hoch die Bedeutung der Motorrad-Leitmesse für Suzuki ist, zeigen unsere umfangreichen Aktivitäten vor Ort. Mit dem Address 125, Avenis 125 und Burgman Street 125 EX haben in Köln drei neue Scooter-Modelle Weltpremiere gefeiert, die neue V-Strom 1050DE haben wir erstmals auf deutschem Boden ausgestellt. Darüber hinaus haben wir die Messe genutzt, um die Beziehung zu unseren Händlern weiter zu stärken, indem wir sie zu einem Get-together auf dem Messestand eingeladen haben.“
Daniel Schnell, Deputy Managing Director, Suzuki Deutschland GmbH

„Es ist gut und wichtig, auf der INTERMOT 2022 präsent zu sein. Nach der Zwangspause durch die COVID19-Pandemie konnten wir langersehnte Treffen in Präsenz organisieren und in den direkten Austausch mit Fachvertretern der Branche und unseren Kunden treten. Die vorgestellten Mobilitätskonzepte auf der Messe haben zudem unsere Sinne geschärft, die Vielfalt der Aussteller war erfahrungsgemäß gut.“
SW-MOTECH

„Die ersten beiden Presse- und Fachbesuchertage wurden von uns sehr intensiv genutzt, verschiedene Kontakte in der Szene neu zu verknüpfen oder bestehende Kontakte zu vertiefen. Sei es im Bereich Händlernetzentwicklung, Industriepartnerschaften oder Pressearbeit, alle Kollegen haben es genossen, endlich wieder in persönlichen Kontakt zu treten, was uns allen ja lange gefehlt hat. Der Höhepunkt war für uns natürlich die Bond-Party zum Abschluss des ersten Pressetages, die offenbar bei allen Beteiligten sehr gut angekommen ist. Wirklich positiv überrascht hat uns der Besucheransturm am Donnerstag, dem ersten öffentliche Besuchertag. Unser Messestand war den ganzen Tag über sehr gut besucht und auch die Qualität der Gespräche mit den Besuchern war außergewöhnlich gut. Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste INTERMOT in zwei Jahren!“
Triumph Motorrad Deutschland GmbH

Koelnmesse – Branchen-Messen für die Mobilitäts-Industrie: Die Koelnmesse präsentiert am Messeplatz Köln mit der INTERMOT und THE TIRE COLOGNE bedeutende internationale Leitmessen rund um das Thema Mobilität. Ab 2022 erweitert die Koelnmesse ihr Portfolio um die polisMOBILITY, ein neues hybrides Event, das aufzeigt, wie Mobilität in Städten in Zukunft gestaltet werden kann und muss. Bei THE TIRE COLOGNE stehen neben Reifen und Rädern Ausrüstungen für Kfz- und Reifenwerkstätten sowie ein umfassendes Angebot rund um die Bereiche Reifenrunderneuerung sowie Altreifenverwertung und –entsorgung im Zentrum. Die INTERMOT Köln fokussiert motorisierte Zweiräder und stellt die wichtigsten Neuheiten aus den Bereichen Elektromobilität, Zubehör, Bekleidung, Teile, Customizing, Reisen und Werkstattausrüstung vor. Als zentrale internationale Businessplattformen bringen die Veranstaltungen gezielt die Branche zusammen zur Präsentation neuester Produkte, Entwicklungen und Innovationen.

Link: Weitere Infos zur Intermot 2022

 

1011 mot1

PA: Intermot - Koelnmesse GmbH


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

Wir nutzen Cookies. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, andere helfen uns, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Du kannst selbst entscheiden, ob du die Cookies zulassen möchtest. Bitte beachte, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.