0323 em2

 

Die nächste Saison der Enduro-Fahrer in der Europameisterschaft startet am 14./15. April 2018 im italienischen Fabriano (200 km nördlich von Rom). Wie in all den Jahren sind es insgesamt vier verschiedene Wettbewerbe um die Meister zu küren.

In diesem Jahr hat die Klasseneinteilung eine Überarbeitung erhalten: Für die aktiven Fahrer gibt es nun vier verschiedene Hubraumklassen, unterteilt in Zweitakt- und Viertakt-Motoren.

Es gibt die Klasse bis 250 ccm Zweitakt und über 250 ccm Zweitakt. 

Analog dazu wurde auch mit den Viertaktern verfahren: bis 250 ccm Viertakt und über 250 ccm Viertakt ist die neue Einteilung.

Bei den 125ern hat man das Alter auf 21 Jahre heraufgesetzt und bei den Junioren-Klassen bis 23 Jahre die beiden Hubraumklassen wie im letzten Jahr behalten.

Geblieben sind die „Senioren“, „Damen“. Völlig neu hinzugekommen ist die Elektro-Bike-Klasse: Hier kämpft man zwar (noch) nicht um einen Titel in der Europameisterschaft, doch man möchte jetzt schon die Tür für bevorstehende Entwicklungen offen halten. Die Anzahl der Sonderprüfungen, der Streckenführung und der Länge obliegt dabei völlig dem Veranstalter.

Keine Wahlmöglichkeit haben die Fahrer bei der Schutzbekleidung: International ist ein Rückenprotektor und Brustschutz vorgeschrieben: Dieser muss auch den Prüfnummern EN1621-2 oder EN 1621-3 entsprechen.

Der Startschuss in die neue Saison fällt am 14. Juni 2018: Dann geht es drei Runden über je sechzig Kilometer durch das Gelände.

 

0323 em1

 

Mit dabei der Titelverteidiger, der Overall-Meister Matteo Pavoni: Im letzten Jahr noch in der Junioren-Klasse mit dem kleinen Hubraum gefahren, ist der Italiener auf der KTM in der Klasse E2/E3 mit dem großen Hubraum am Start. Er ist der große Favorit an diesem Wochenende.

Mit 18 angemeldeten Frauen ist die Damen-Klasse so stark vertreten wie noch nie!

 

Termine 2018

14./15. April Fabriano / Italien www.motoclubartiglio.it/ 
19./20. Mai Bacau / Rumänien www.motoxcape.ro/ 
11./12. August Skövde / Schweden www.skovde.fmck.se/ 
14.-16. September Kielce / Polen www.pzm.pl/motocykle 

Das Finale in Polen wird, wie im Jahr 2017, ebenfalls über drei Tage gehen, voraussichtlich mit einem Abschluss-Motocross.

 

PA: Robert Pairan


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50