Enduro ÖM: Auch bei schwierigen Verhältnissen lässt sich der Mann aus Tirol nicht vom Kurs abbringen. Bernhard Schöpf hat auch den dritten Lauf der diesjährigen Enduro-Staatsmeisterschaft für sich entschieden...

 

0830 oem1

 

Allerdings waren die Bedingungen beim 'ÖEC Ötscher Race' wetterbedingt sehr schwierig und sehr rutschig. Wie auch viele andere Piloten hat KTM-Pilot Schöpf keine der vier Runden fehlerfrei absolviert. Zwar hat Bernhard Schöpf letztendlich sicher vor Philipp Schneider und Robert Scharl gewonnen, dennoch ist der Perfektionist auch angesichts der sicheren Führung in der ÖM-Wertung nicht restlos zufrieden.

Bernhard Schöpf: "Die Verhältnisse waren wirklich sehr nass. Es hat während des Rennens immer wieder mal geregnet. Vier Runden und vier Sonderprüfungen waren zu absolvieren. Ich hatte jede Runde einmal einen Rutscher und bin am Boden gelegen. Drei Mal über's Vorderrad, einmal ist mir das Hinterrad weggerutscht. Das sind voll dumme Fehler. Und trotz des Sieges ärgere ich mich, weil mir das sonst nicht passiert. Aber unter'm Strich bin ich natürlich zufrieden, dass ich dem Titel wieder näher gekommen bin. Und ich bin happy, dass es in Österreich trotz der Beschränkungen doch einige Rennen gibt."

Der nächste ÖM-Einsatz für Bernhard Schöpf ist der ÖEC-Lauf in Guttaring Anfang Oktober.

Bernhard Schöpf wird unterstützt von KTM Motorex Motorradreporter Thor Auner

Link: http://www.enduro-oem.at/ 

 

PA: Hartenduro.at, Foto: Niki Peer


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria: