Es gibt viele EndurosportlerInnen in Österreich und wir alle wollen bald wieder bei den verschiedenen Rennveranstaltungen und Trainings teilnehmen. Bis es auf Grund der Corona Pandemie endlich soweit ist, möchten wir einen Blick zurückwerfen, und zwar auf die größte Enduro-Wertung die es in Österreich jemals gab....

Wir wurden schon öfters auf den "Enduroking 2005" angesprochen und möchten euch deshalb wieder mal einen Rückblick auf diese einzigartige Wertung gönnen. Und wenn wir sagen einzigartig, dann ist dies auch so gemeint, denn diese "Hackn" tun wir uns sicher nicht mehr an ;-)

 

0209 kingalle

 

Für alle die es nicht mehr wissen oder noch zu jung waren: Enduro-Austria und 1000ps.at haben 2005 die Endurokingwertung ausgeschrieben. Gewertet wurden fast alle Rennen im Enduro-Austria Rennkalender.

Bei den gewerteten Rennen haben sich unglaubliche 790 Fahrer ! unter die jeweiligen Top 10 ihrer Klasse gemischt. Mann kann sich ungefähr ausrechnen wie viele Starter es insgesamt bei den Rennen gegeben hat. Ein toller Erfolg für den Österreichischen Endurosport.

Bitte schaut euch diese Wertung mit 790 Fahrern an:

0209 enduroking urkunde

Zur Ergebnisliste auf das Bild klicken!

 

Die Wertung hat eher unspektakulär angefangen. Erst im Sommer haben die zwei Enduro Profis Paul Schrank und Günter Schopohl erkannt, dass die Endurokingwertung für sie interessant werden könnte. Daraufhin matchten sich die zwei Top Piloten mit unglaublichem Einsatz. Schrank nahm an insgesamt 30 Renntagen teil. Schopohl startete sogar an insgesamt 33 Renntagen !! -  Eine unglaubliche Leistung ! In der Endphase der Wertung lagen beide sehr eng beieinander. Schopohl hatte es letztlich vielleicht nur einer unglücklichen Regelung in der ÖM Gesamtwertung zu verdanken, dass ein Sieg für ihn unmöglich wurde.

Vor dem letzten Rennen, der Schwarzpulverrallye in Mattighofen, stand der Sieger jedoch fest. Mit nur 21 Punkten Vorsprung war Schrank nicht mehr einzuholen und wird Enduroking 2005. Am liebsten hätten wir damals beiden die Krone aufgesetzt, aber es kann nur einen King geben ! Auf Rang 3 landete Niki Stelzmüller !

Der Enduroking 2005 bekam einen Riesenpokal sowie Gutscheine im Wert von 2000,--  Ränge 2 bis 10 der Herren sowie die drei bestplatzierten Damen erhalten jeweils einen Pokal. Der beste Suzuki Fahrer, Nesuta Peter, erhält einen Reifengutschein im Wert von Euro 500,--  Belinda Wartbichler war mit 12 gefahrenen Renntagen mehr unterwegs als manch einer ihrer Kollegen damals.

0209 kingd

 

Wir möchten nochmals darauf hinweisen das SCHRANK und SCHOPOHL  unglaubliches in dieser Saison geleistet haben ! Die Sieger wurden damals im Rahmen eines großen Enduro-Austria Openings bei Graz geehrt ! Eine schöne Erinnerung !

1. Schrank Paul KTM, 2. Schopohl Günter KTM, 3. Stelzmüller Nikola Yamaha, 4. Permadinger Johann KTM, 5. Stocker Daniel KTM, 6. Baueregger Hermann KTM, 7. Schopohl Johannes KTM, 8. Neufelner Eduard KTM, 9. Hampl Markus KTM, 10. Dreher Johann KTM

1. Wartbichler Belinda Yamaha, 2. Mucha Elisabeth KTM, 3. Gutleb Renate KTM

 

Link: Hier ist die gesamte Wertung des Enduroking 2005

 

Bericht und Fotos: Enduro-Austria

#wirlebenenduro