0525 ktm1

 

KTM EXC 2020: Als langjähriger Marktführer im Offroad-Segment eröffnet KTM den Kampf um die Krone für die kommende Saison. Nach radikalen Änderungen und innovativen Lösungen in den vergangenen Jahren hat man für die neuen Modelle nur mit geringfügigen Abänderungen gerechnet. Das mag nach außen hin vielleicht auch so wirken - aber der "Teufel" (oder hier das Gute :-) steckt ja bekanntermaßen im Detail. Die Entwicklungsabteilungen in Mattighofen waren bemüht bewährte Konzepte zu optimieren, was ihnen auch merklich gelungen ist.

Die komplette Modellreihe, 2-Takt und 4-Takt, wird nun mit einem überarbeiteten Rahmen ausgeliefert. Eingriffe in die tragende Struktur ermöglichen so eine um ca. 15% erhöhte laterale, vertikale und Torsionssteifigkeit. In Verbindung mit einem neuen Fahrwerkssetup konnten so die Nickbewegungen bei starkem Anbremsen und abrupten Tempowechseln stark reduziert werden.

Weiters wurden an allen Motorrädern der Kühlkreislauf hinsichtlich Druckabfall und Durchfluss optimiert um die Antriebseinheit noch effizienter arbeiten zu lassen. Die Kühler wurden für die neueste Generation um 12mm nach unten versetzt, was sich in einer deutlich schlankeren Linie bemerkbar macht. 

Hochwertige NEKEN-Lenker, Brembo-Bremsen, No-Dirt-Fußrasten und CNC-gefräste Naben mit Giant-Felgen serienmäßig runden das Gesamtpaket KTM EXC 2020 ab.

 

Rahmen EXC-F 2020

Rahmen Modell EXC-F 2020

 

Die Zweitakt-Modelle im Überblick:

Komplett neu entwickelt wurde die KTM EXC 150 TPI. Sie profitiert ganz klar von den vorangegangenen Entwicklungsschritten an den größeren Zweitaktern. Sie glänzt mit absolut überzeugender Laufruhe und einem wirklich akzeptablen Drehmoment, was bei einer solch kleinen Kubatur nicht üblich ist. Als einziges Modell wird sie noch standartmäßig mit Kickstarter ausgeliefert. Die 125er gibt es damit nicht mehr...

 

0521 ktm150exctpi

0525 KTM150EXCTPIMotor links

Bilder: Die neue KTM EXC 150 TPI

 

Bei den Klassikern - KTM 250 Tpi und KTM 300 Tpi - wurde ebenfalls an der Zuverlässigkeit und Fahrbarkeit gearbeitet. So wurde an diesen Modellen ein Umgebungsdrucksensor implementiert, welche nun in Echtzeit Daten an die ECU liefert und so ständig die Gemischregulierung im optimalen Bereich hält.

Der Drosselklappenkörper wurde jetzt auch um eine Luftgemischschraube erweitert, die es den Feintuningfreaks ermöglicht, das Maximum bezüglich Ansprechverhalten und Laufkultur aus dem Aggregat zu holen. Der Kickstarter entfällt ab sofort bei beiden Modellen, kann aber nachgerüstet werden.

 

0521 ktm300tpi

KTM 300 EXC TPI 2020

 

Auch die Abgasanlage blieb nicht unverändert. Sie wurde an den neuralgischen Stellen mit Rippen versehen, um sie stabiler zu machen. Ein netter Nebeneffekt dabei ist auch die hörbar erhöhte akustische Steifigkeit, die das zweitakt-typische Scheppern nahezu verschwinden lässt. Für mehr Druck am Vorderrad wurde der Motor um 1 Grad nach vorne geneigt.

An der EXC 250 Tpi wird nun ein neuer Zylinderkopf mit höherer Verdichtung verbaut, was ein spürbares Plus an Drehmoment aus dem Drehzahlkeller zur Folge hat.

 

Die Viertaktmodelle im Überblick:

An allen Viertaktern wird ab sofort bewusst komplett auf einen Kickstarter verzichtet, da es bei leerer Batterie ohnehin schwer möglich ist, einen modernen Einspritzer mittels Beinkraft zum Leben zu erwecken. Auch ein Nachrüsten ist nicht mehr möglich, da auf den Anguss am Rumpfmotor verzichtet wurde.

 

0521 ktm450excf

KTM 450 EXC-F 2020

 

Durch ebendiesen Wegfall wurde auch die Abgasanlage komplett neu überdacht und fällt im Modelljahr 2020 dreiteilig aus. Bei der EXC 250F konnte so das Gewicht des Motors auf 27,9 kg gedrückt werden und macht dieses Motorrad zu einer echten Waffe in der Klasse E1.

 

0525 ktm exc f 2020 exhaust

Dreiteiliger Auspuff bei der KTM EXC-F 2020

 

Auch der Drosselklappenkörper wurde neu positioniert und das Gasseil reibungsarm neu verlegt. Beim Verkaufsschlager EXC 350F wurde der Zylinderkopf neu konstruiert und kann für die kommende Saison mit höherer Kompression und überarbeiteten Wassermantel aufwarten. Auch bei den großvolumigen Viertaktern wurde der Zylinderkopf überarbeitet. Die neueste Version ist jetzt kompakter ausgeführt, was der Zentralisierung der Massen zugutekommt und in einem spürbar agileren Handling resultiert.

 

Die Sondermodelle:

Auch für 2020 gibt es wieder eine SixDays Edition.
Sie wartet neben dem Dekor in den Landesfarben des Austragungslandes mit vielen nützlichen Extras wie Motorschutz, Lüfter, gefräster Gabelbrücke, Mappingschalter und Schnellversteller der Federvorspannung an der Gabel auf.

 

0521 ktm350excfsixdays

KTM 350 EXC-F Sixdays

 

Zum 25 jährigen Jubiläum des Erzberg Rodeos wirft KTM eine EXC 300 Tpi Erzbergrodeo auf den Markt. Sie wird mit vielen Teilen wie Lüfter, Kühlerschützer, Motorschutz, geschlossenen Handguards, Bremsscheibenschutz vorne und hinten und den obligatorischen supersoft Reifen bereits „ready to race“ für die härtesten Renne der Welt ausgeliefert.

 

0521 ktm300exctpierzberg

KTM 300 EXC TPI Special Edition Erzbergrodeo - Nur 500 Stück limitierte Auflage 

 

Die Fahreindrücke:

KTM EXC 150 Tpi

Wieselflink und agil lässt sich das kleinste Motorrad in der Palette bewegen. Mit dem breiten nutzbaren Drehzahlband und dem Handling eines Mountainbikes stellt sie eine absolute top Anfänger- bzw. Jugendenduro dar, die einem zu keinem Zeitpunkt überfordert.

KTM EXC 250/300TP

Die 300er ist seit eh und je das Arbeitsgerät der Wahl für Hardenduristen und Freunde der leistungsstarken Zweitaker. Massive Leistung in allen Lagen und federleichtes Handling machen sie absolut zurecht zum Liebling vieler Fahrer – daran hat sich auch bei der letzten Version nichts geändert.
Jedoch stellt die 250er mit dem spürbaren Plus in Sachen Drehmoment für das Jahr 2020 eine kraftschonende Option dar. Sie lässt sich ähnlich bewegen, trachtet aber mit zunehmender Müdigkeit des Fahrers nicht ganz so offensichtlich nach dessen Leben;-).

 

0525 ktm5

 

KTM EXC 250-F

Für Fahrer die nicht gerade in der Klasse Schwergewicht Boxen müssten, ist die kleinste Viertakter sicherlich ein echter Allrounder! Leicht, wendig, beherrschbar und ausreichend stark bildet sie eine top Plattform für ein breites Einsatzspektrum. Sie scheut weder schnelle Sonderprüfungen noch schweres Hardenduro.

KTM EXC 350-F

Sie ist zusammen mit der 250-F sicherlich das vielseitigste Motorrad. Das Handling ähnelt der kleineren Schwester stark – jedoch nur mit etwas mehr Druck über das gesamte Drehzahlband.

KTM EXC 450-F

Sie ist, meiner subjektiven Meinung nach, die Geheimwaffe in der Klasse E2. Kraft in allen Lebenslagen (die aber auch beherrscht werden will) und trotzdem noch akzeptable Agilität.

KTM EXC 500-F

Der Dampfhammer! Genau das richtige für das Australische Outback oder die Ausleger der Sahara. In engen Bachbetten und steilen Singletrails fühlt man sich aber eher ein wenig schwer. Der Liebhaber der unteren Drehzahlen wir aber auch hier wieder seine Freude haben...

 

0525 ktm2

 

Fazit:

KTM hat mit der letzten Generation an Enduros wieder gezeigt, dass in der Entwicklung solcher Motorräder immer noch kein Stillstand herrscht. Die Latte für alle anderen Hersteller liegt auf alle Fälle wieder ein Stück höher!

Natürlich hat KTM auch wieder eine große Auswahl an hochwertigen KTM PowerParts entwickelt, mit denen das Beste aus den Bikes herausgeholt werden kann. Abgerundet wird das 2020er Paket mit dem ebenfalls erhältlichen PowerWear Programm.

Die neuen Bikes werden ab Juni bei den Händlern stehen. Nähere Infos findest du unter www.ktm.com 

 

Details:

Link: Komplette Übersicht der technischen Daten KTM Modelle 2020 

Link: Alle Modelle und Informationen auf: https://www.ktm.com/at/enduro/ 

Link: KTM EXC Modelle 2020: First Look Media Launch!

 

0525 ktm exc airfilter box 2020

Luftfilterkasten KTM EXC 2020

 

0525 ktm exc airfilter box 2020

Rahmen KTM EXC-F 2020

 

0525 ktm exc airfilter box 2020

Lenker KTM EXC 2020

 

Video: Der KTM EXC 150 TPI Motor in der 360 Grad Ansicht:

 

Bericht: Enduro-Austria / Thomas Boder

Fotos: Special Thanks to KTM and Sebas Romero for great pictures!  https://sebasromero.com/