Enduro Europameisterschaft

 

Die neue Saison der Enduro- Europameisterschaft startet kommendes Wochenende, am 6./7. April 2019 im portugiesischen Góis (40 km östlich von Coimbra). Wie in all den Jahren sind es insgesamt vier verschiedene Wettbewerbe um die Meister zu küren.

In Portugal erwartet die Teilnehmer ein Rundkurs im bergigen Gelände von ca. 60 Kilometer, der täglich dreimal gefahren werden muss. Darin enthalten gleich drei verschiedene Sonderprüfungen, ein Crosstest auf dem permanenten Gelände Carvalhinha, sowie zwei Endurotests in Quinta da Capela und im nahegelegenen Celavisa.

Zentrum des Wettbewerbes ist der Stammsitz des Góis Moto Clube im Parque do Baiao (GPS: 40° 9'51.66 "N | 8° 6'42.59 "W). Dort ist nicht nur das Fahrerlager, sondern auch die technische Abnahme und der parc ferme, wo die Wettbewerbs-Motorräder über Nacht geparkt werden.

Fast 100 Fahrer aus 14 Nationen nehmen an dem Wettbewerb in Portugal teil. Darunter ein sehr hoher Anteil von Enduro-Piloten aus Schweden und Finnland, die die lange Anfahrt nicht scheuen. Das mit 25 Teilnehmern die Junioren-Klasse der unter 21-jährigen mit den kleinen 125er-Maschinen die stärkste Gruppe im Fahrerfeld ist, braucht nicht zu verwundern:

Von jeher hat sich die Europameisterschaft nicht nur als Spitzensport verstanden, sondern auch immer darauf geachtet, dass die Jugend eine einfachen Zugang zu dem internationalen Sport bekommt. So ist für diese Meisterschaftsklasse auch nur die nationale Lizenz des jeweiligen Fahrers notwendig.

Der letztjährige Meister, der Finne Roni Kytönen aus Finnland, ist folgerichtig auch für diese Saison aufgestiegen, in die Junioren-Klasse bis 23 Jahre.

Für die, die nicht selbst dabei sein können, gibt es das Live-Timing:

http://www.timingpro.com/scores2_mysql.php?ID_PROVA=250

Mehr Informationen, Pläne, Ergebnisse, Meisterschaftsstände und weiterführende Links gibt es immer aktuell und direkt auf der offiziellen Homepage: http://european-enduro.com/

 

Termine 2019

6./7.4. Góis / Portugal (www.goismotoclube.pt)

18./19.5. Brenzo / Slowakei (www.bmt1.sk)

29./30.6. Madona / Lettland (www.lamsf.lv/en/sports)

6. - 8.9. Heinola / Finnland (www.hemk.net/)

Das Finale in Finnland wird traditionell über drei Tage gehen, mit einem Abschluss-Motocross auf der ehemaligen MX-WM-Strecke.

 

PA: Robert Pairan


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50