0823 pascal

 

Pascal Rauchenecker fährt in den USA bei der Grand National Cross Country Serie (GNCC) im Coastal Racing Husqvarna Team. Am 19.August war Rauchenecker erfolgreich zu Besuch bei der Motocross ÖM in Mehrnbach...

Pressemitteilung: Laufsieg für Pascal Rauchenecker bei seinem Heimrennen in Mehrnbach. Der HSV Ried Lokalmatador gewinnt den zweiten Lauf der Österreichischen Motocross Staatsmeisterschaft vor heimischen Publikum in Mehrnbach.

Am 19. August fand die siebte Runde der Österreichischen Motocross Staatsmeisterschaft am „GÜPL“ in Mehrnbach statt. Für den Oberösterreicher war es ein besonderes Ereignis, nach mehreren Jahren bei seinem Heimrennen in Mehrnbach wieder am Start zu stehen.

Bei hochsommerlichen Temperaturen über 30 Grad Celsius schonte er seine Kräfte in der Qualifikation und fuhr die drittschnellste Zeit ein. In Lauf 1 der MX Open Klasse kam der 25-Jährige gut aus dem Startgatter und platzierte sich nach Kurve 1 auf Position 3 hinter Lukas Neurauter und Bence Szvoboda. Zu Beginn des Rennens fand der Husqvarna Fahrer keinen guten Rhythmus, konnte jedoch im weiteren Rennverlauf seine Rundenzeiten verbessern. Im Ziel reichte es für den 3. Rang. „Mein großes Ziel war es, das Rennen zu gewinnen und ich war mit dem 3. Rang nicht ganz zufrieden. Das Tempo war am Ende jedoch sehr gut und ich konnte den 1. Lauf mit einem positiven Gefühl abschließen.“

Im zweiten Lauf positionierte sich der 25-Jährige auf Position 2 hinter Bence Szvoboda nach dem Start. Er fühlte sich von Beginn an wohl und übte großen Druck auf den Ungar aus. Nach einem spannenden Zweikampf übernahm Pascal unter dem Jubel seiner heimischen Fans die Führung und gewann den zweiten Lauf. „Es war ein extrem spannendes Rennen und es freut mich riesig beim HSV Ried einen Laufsieg eingefahren zu haben.“ resümierte Pascal Rauchenecker.

Pascal wird auch beim nächsten Lauf zur Österreichischen Motocross Staatsmeisterschaft am 2. September 2018 in Seitenstetten (NÖ) am Start sein.

 

PA: Uwe Fröhlich, Foto: (c) Melanie Laebe

 

 


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50