5/18 JuniorEnduroCup: Die zweite Runde in Lunz ganz nach dem Motto: Soviel Training wie möglich für den Nachwuchs! Die zweite Runde zum 5/18 JuniorEnduroCup steigt am 18. und 19. Juni 2016. Dieses Wochenende in den niederösterreichischen Eisenwurzen findet ganz nach dem Motto: „So viel Training wie möglich für den Nachwuchs“ statt. In Pramlehen bei Karl Pechhacker dürfen sich die Teilnehmer auf eine traumhafte Enduro-Strecke freuen mit Wurzelpassagen, Steinen, steile Auf- und Abfahrten, und vieles mehr...

 

0610 junjior1

 

Der 5/18 JuniorEnduroCup schlägt seine Zelte nun am 18. und 19. Juni 2016 in Lunz (NÖ) auf. Damit werden die zahlreichen Nachwuchsfahrer an diesem Wochenende im Bezirk Scheibbs zu Gast sein. Der Nachwuchs darf sich auf eine spektakuläre und atemberaubende Enduro-Strecke freuen: „Wer Pramlehen kennt, der weiß, dass hier der Enduro-Fahrer eine Top-Strecke bekommt. Wurzelpassagen, Steine, steile Auf- und Abfahrten und vieles mehr dürfen da nicht fehlen“, sagt Alois Vieghofer, der Cheforganisator des 5/18 JuniorEnduroCups.

Mindestens genauso beeindruckend wie die Strecke ist der Trainerstab in Lunz: „Unser Cheftrainer Erich Brandauer wird Unterstützung bekommen von unserem derzeit besten Extreme Enduro-Fahrer Lars Enöckl. Auch der schnellste Pilot vom Erzberg Prolog wird mit unserem Nachwuchs trainieren, denn Ossi Reisinger hat für unser Wochenende zugesagt, auch Herbert Lindtner wird dabei sein, sowie Edi Ederer, ACC-Serienmanager Rudi Rameis, sowie unsere schnellen Enduro Ladys Veronika Dallhammer und Patricia Vieghofer“, so Alois Vieghofer, sich gemeinsam mit seinem Team und Pechhacker Karl auf dieses Wochenende in der Pramlehen freut.

Freundschaft und Gemeinschaft sowie der Spaß am Enduro-Sport sind auch am 18. und 19. Juni wieder an erster Stelle...
Mehr Infos und alle News unter: www.juniorendurocup.at

 

0610 juniorendurocup

 

Bericht: Tom Katzensteiner, Fotos: www.sportpixel.eu


Die neuesten Artikel auf Enduro Austria:

2019 readmore 50