„Sternstunden“ für den HSV Ried & die HSV-Fahrer im Motorsport-Jahr 2019! Pascal Rauchenecker und Maximilian Ernecker gewinnen im Motorsport-Jahr 2019 den Österreichischen Motocross-Staatsmeistertitel!

 

1211 hsv1

 

Lauf- und Tagessiege in den ÖM-Klassen: MX OPEN und MX Jugend. Top-Platzierungen durch Manuel Bermanschläger, Alexander Banzirsch und Patrick Kainz in der MX OPEN Staatsmeisterschaft. Lazar & Luka Jankovic holen Gold und Silber in der Serbischen MX-Meisterschaft. Simon Breitfuss schafft in der MX 2 ÖM mit Rang 10 sein bestes Jahresergebnis. Dazu begeistert der HSV Ried heuer Fahrer & Fans mit einer traumhaften 2-Tages-Motocross-Veranstaltung in Mehrnbach am GÜPL Asenham und gewinnt– den VIZE-MEISTERTITEL unter 40 (!) österr. Motocross-Teams!

„Wir sind sehr stolz auf unser Jahr 2019, das war ein sehr erfolgreiches Jahr für unsere Fahrer und für unseren Verein“, sagt Jürgen Kinz, der geschäftsführende Präsident des HSV Ried, der heuer gleich zwei Staatsmeistertitel feiern kann: HSV Ried Top-Fahrer Pascal Rauchenecker gewinnt mit unglaublichen 10 Tages- und 18 (!) Laufsiegen die MX OPEN ÖM (größte Motocross-Rennklasse in Österreich) und sicherte sich seinen zweiten OPEN-Meisterteller seiner Karriere. Auch in der ADAC MX Masters Serie war Pascal sehr erfolgreich und feierte dort den Gewinn des Vize-Titels.

Maximilian Ernecker triumphierte in der Jugend ÖM und ist mit erst 12 Jahren der jüngste Motocross-Staatsmeister Österreichs, gleich 5 ÖM-Läufe konnte der aktuell beste rot-weiß-rote 85ccm-Motocross-Nachwuchsfahrer heuer für sich entscheiden. Bei der Motocross Junioren WM schaffte der junge Oberösterreicher heuer sogar erstmals den Sprung unter die Top 15. Sein jüngerer Bruder Moritz wird Landesmeister (50ccm) und MX Hobby-Championship-Cup Austria Sieger, bei den 65ern gewinnt er Landesmeisterschafts-Silber.

Beachtlich waren auch die Ergebnisse der anderen HSV Ried Fahrer, wie Manuel Bermanschläger der sich mit Rang 4 in der MX OPEN ÖM und Podiumsplätzen 2019 in die Top-Ränge fuhr. Alexander Banzirsch als 7.ter in der MX OPEN ÖM, Patrick Kainz als 10.ter und Simon Breitfuss als 10.ter der MX 2 ÖM Klasse komplementieren die Top-Ten-Resultate.

Spitzen-Motocross für Fans und Besucher in Mehrnbach 2019

Mit einem „lupenreinen“ Tagessieg überzeugte Pascal Rauchenecker auch beim Heimrennen des HSV Ried. Viele Vereinsfahrer konnten in Mehrnbach Top-Ergebnisse bringen, für den HSV Ried gab es obendrein auch noch den Vize-Titel in der großen Österreichischen Team-Meisterschaft. Unter der Leitung von Teamchef Walter Dellavaja gelang dieses Top-Ergebnis für den HSV Ried 1 mit Michael Wagner, Michael Schweighofer, Jürgen Kinz und Robert Jonas. Auch die Mannschaft HSV Ried 2 (Teamchef Walter Dellavaja) mit Bernhard Huemer, Manuel Murauer, Daniel Mayr, und Florian Ebner konnte ein gutes Ergebnis erreichen.

Besondere Momente gab es für die Zuschauer natürlich auch bei der Freestyle-Motocross-Show, der After-Race-Party, der Stimmung im Festzelt und die Autogrammstunde und die interessanten Gespräche mit DAKAR-Champion Matthias Walkner: „Heuer war Matthias Walkner bei uns zu Besuch, die Anwesenheit des DAKAR-Siegers und früheren Motocross MX 3 Weltmeister ist natürlich für unser Event ein große Aufwertung“, sagt Jürgen Kinz, der nochmals die Gelegenheit nützt, sich bei allen Partnern, Sponsoren, Unterstützern und den vielen freiwilligen Helfern zu bedanken: „Danke an ALLE die mitgeholfen haben und an ALLE die zum Gelingen dieser großartigen Veranstaltung beigetragen haben, sowie ein besonderes Danke an das Bundesheer und den Heeresportverband für die sehr gute Unterstützung und die ausgezeichnete Zusammenarbeit“.

Mehr Infos zum HSV Ried und dem Motorsport-Jahr 2019 unter: www.hsv-ried-mx.at 

 

PA: HSV Ried, Foto: „Foto Wiesner“